Suche

Herzlichen Glückwunsch, Jörn Schlönvoigt!

Herzlichen Glückwunsch, Jörn Schlönvoigt! © telamo

Schauspieler, Sänger, Frauenschwarm – Das ist Jörn Schlönvoigt. Begonnen hat alles als Teenager mit eigenen Texten im heimischen Kinderzimmer. Nun, viele Jahre später gehört Jörn Schlönvoigt zu den bekanntesten TV-Gesichtern Deutschlands und egal ob als Schauspieler, Schlagersänger oder als Reality-Star, der Berliner macht immer eine gute Figur. Heute feiert der GZSZ-Star seinen 33. Geburtstag.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Jörn Schlönvoigt wurde am 1. August 1986 in Berlin geboren und entdeckte bereits als 11-jähriger die Liebe zur Musik. Damals schrieb er eigene Texte und rappte auf Hip Hop-Musik. Einige Jahre später gründete er dann seine erste Band und spielte fortan härteren Punkrock. Erste kleinere Auftritte folgten und sogar einen Nachwuchswettbewerb konnte er mit seiner Band gewinnen. Nach der Schulzeit begann Jörn eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann, diese schloss er jedoch nie ab, da das Fernsehen bei ihm anklopfte. Der Beginn einer großartigen Karriere.

Jörn Schlönvoigt bei „GZSZ“: Vom Komparsen zum Hauptdarsteller

Erste Erfahrungen vor der TV-Kamera sammelte Jörn Schlönvoigt als Komparse, unter anderem sah man ihn bei „Schloss Einstein“, „Alphateam“ und bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Damals konnte er sicher nicht ahnen, dass er selbst irgendwann einmal zu den beliebtesten Darstellern der erfolgreichen Daily-Soap gehören würde. Ende 2004 war es dann endlich soweit, er wurde für die Rolle des Philip Höfer verpflichtet und spielt nun schon seit über 10 Jahren bei „GZSZ“ mit. Aber auch in anderen TV-Produktionen war Jörn seither zu sehen und wirke auch in einigen Reality-Formanten mit. Durch seine sympathische Art ist er ein beliebtes TV-Gesicht in Deutschland geworden. In der Tanzsendung „Let’s Dance“ stellte er 2011 sein Tanztalent unter Beweis und 2015 war er Teilnehmer der Sendung „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“. Er belegte dort einen soliden zweiten Platz und sammelte viele Sympathiepunkte. Jörn Schlönvoigt tritt auch hin und wieder als Moderator in Erscheinung, so durfte er unter anderem großen Publikum die Konzertreihe „The Dome“ in Salzburg moderieren.

Jörn Schlönvoigt und die Musikkarriere

Die Liebe zur Musik entdeckte Jörn Schlönvoigt bereits im eigenen Kinderzimmer, wechselte dann aber schnell von Hip Hop zu Punkrock. Viele Jahre lag die Musik auf Eis, da er sich auf seine Schauspielkarriere konzentrierte. 2007 veröffentlichte er dann seine erste Single „Das Gegenteil von Liebe“ und überraschte mit eingängiger Popmusik. Die Single schaffte es sogar in die Top 10 der Single-Chartsin Deutschland. Danach wurde es musikalisch wieder ruhiger um den Schauspieler. 2014 erfand er sich dann erneut neu und startete seine Schlagerkarriere. Das Album „Für immer und ewig“ schaffte es ebenfalls in die deutschen Charts und Jörn Schlönvoigt konnte sich auch in der hart umkämpften Schlagerwelt einen Namen machen. Im selben Jahr erhielt er außerdem seine erste Schlager-Auszeichnung. Er sahnte den „Smago Award“ in der Kategorie „Publikumsliebling aller Generationen“ ab.

Schlager.de

Die 3 beliebtesten
Schlager-News