Suche

Schlagerstars und ihre ganz persönlichen Vorlieben

Schlagerstars und ihre ganz persönlichen Vorlieben © Hartmut Holtmann/Schlager.de

Auf der Bühne müssen Schlagerstars immer top aussehen. Originelle Kleidung oder modische Outfits sind daher im Musik-Business die Regel. In ihrer Freizeit hingegen bevorzugen die meisten Stars einen lässigen Look.

Lässiger Freizeitlook mit Schlager-Motiven

T-Shirts gelten als Basics und können vielseitig kombiniert werden. Oft werden T-Shirts unter dem Hemd oder der Bluse getragen. Weiße T-Shirts passen gut zu Jeans, sehen aber auch zum Kostüm oder Hosenanzug top aus. Außerdem lassen sich Shirts recht einfach bedrucken, sodass das Oberteil entsprechend den persönlichen Vorlieben individualisiert werden kann. Damit der Druck möglichst lange hält und es nicht zu Farbverlusten kommt, werden T-Shirts in speziellen Verfahren bedruckt. Der T-Shirt Druck vom Profi hält deshalb länger als selbst bedruckte T-Shirts. Professionelle Druckunternehmen wie www.shirtfabrik24.de bieten vorgefertigte Motive oder Vorlagen an, geboten, die auf das T Shirt gedruckt werden können. Abhängig von der Anzahl der zu bedruckenden Textilien, der Komplexität des Motivs und der Druckfarben wird anschließend das am besten geeignete Druckverfahren ausgewählt. Zu den wichtigsten Druckverfahren gehören der Siebdruck und der digitale Direktdruck. Das Bedrucken von T-Shirts und anderen Textilien wird mithilfe einfacher Textildruck Systeme realisiert. Mit den unterschiedlichen Druckmethoden können auch andere Textilien wie Baumwolltaschen oder Fitnessbekleidung bedruckt werden. Der digitale Direktdruck, ein neueres Druckverfahren, wird vor allem dann eingesetzt, wenn T-Shirts mit vielen verschiedenen Farben bedruckt werden sollen. Bei unterschiedlichen Farben und Farbverläufen wird meist der digitale Direktdruck bevorzugt. Mit diesem Druckverfahren können auch einzelne Textilien zu günstigen Konditionen bedruckt werden. Abhängig von der Druckart, mit der ein T-Shirt bedruckt wurde, ist das Druckmotiv anschließend waschbeständig oder etwas empfindlich. Textilien, die im Offsetdruck oder Siebdruckverfahren bedruckt wurden, können meist bei Temperaturen bis 40 Grad gewaschen werden, ohne dass die bedruckte Fläche darunter leidet. Bei Motiven, die im Digitaldruck entstehen, sollte auf die Pflegehinweise geachtet werden. Obwohl die Farbintensität von Wäsche zu Wäsche etwas nachlässt, kann der Abnutzungsfaktor durch die richtige Pflege spürbar gesenkt werden.

Die richtige Pflege bedruckter Textilien

Inzwischen kommen beim Textildruck modernste Verfahren zur Anwendung, sodass sich die bedruckte Oberfläche bei richtiger Wäsche kaum oder gar nicht abnutzt. Es empfiehlt sich, ein bedrucktes T-Shirt auf links gedreht zu waschen. Mit diesem einfachen Trick kann die Langlebigkeit des Aufdrucks erhöht werden. Auf diese Weise kommt das Waschmittel nicht direkt mit der bedruckten Stelle in Kontakt und das Druckmotiv kann darüber hinaus nicht durch Reibung mit anderen Bekleidungsstücken abgenutzt werden. Beim Waschen bedruckter Textilien sollte auch auf die Waschtemperatur geachtet werden. Selbst wenn das Material bei einer Waschtemperatur von 40 Grad waschbar ist, empfiehlt es sich, bedruckte T-Shirts bei 30 Grad im Normalwaschgang zu waschen. Bei zu heißer Wäsche kann es vorkommen, dass sich der Aufdruck löst. Mit chemischen Reinigungsmitteln sollten bedruckte Textilien nicht behandelt werden. In diesem Zusammenhang gilt es, die Reinigungssymbole auf dem T-Shirt zu beachten. Bleichmittel sollten bei bedruckten Kleidungsstücken grundsätzlich nicht verwendet werden, da diese das Druckmotiv sehr strapazieren könnten. Normales Feinwaschpulver ist für bedruckte Textilien am besten geeignet. Auch Weiß – und Vollwaschmittel enthalten Bleichmittel in geringer Konzentration, sodass auf den Einsatz dieser Art von Waschpulver möglichst verzichtet werden sollte. Die Motive bedruckter Textilien bleiben länger erhalten, wenn die Bekleidungsteile auch beim Trocknen und Bügeln auf links gedreht werden.

Schlager.de auf Instagram