Radio starten Schlager.de Radio

G.G. Anderson: Feiern statt Fasten

G.G. Anderson: Feiern statt Fasten © Susanne Kromm

Schlaganfälle, Darm-OP, Oberschenkelhalsbruch, Depressionen. Ich hatte zwei Jahre lang gefühlt alle Krankheiten, die man haben kann”, zählt G. G. Anderson auf. Eigentlich hätte die schlimme Zeit vor etwa fünf Jahren ein Warnschuss sein müssen. “Die Ärzte sagen schon, dass ich ein wenig auf mich achten sollte”, gibt er zu. 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Doch statt auf seine Gesundheit Rücksicht zu nehmen, gilt für den Schlagersänger das Motto: Lieber feiern statt fasten. “Ich lebe einfach viel zu gerne, um auf Genuss zu verzichten”, verrät er NEUE POST. “Ich trinke gerne mal eine Weißweinschorle, rauche gerne mal eine Zigarette. Meistens, wenn ich mich mit Freunden treffe oder nach Konzerten. Dafür hasse ich mich, weil ich weiß, dass das nicht gut ist.”

Das große Schlager.de-VideoQuiz
Das große Schlager.de-VideoQuizTeste jetzt Dein Wissen!

Ein ruhiges Leben kann er sich nicht vorstellen

Zusätzlich steht jetzt auch noch viel Arbeit an. Der Schlagerstar hat sein neues Album “Alles wird gut” auf den Markt gebracht, geht auf große Tournee. “Wenn ich auf meinen Terminplaner schaue, dann muss ich zugeben, dass das schon sehr viel ist. Aber ein ruhiges Leben wäre auf Dauer nichts für mich. Ich will noch mal richtig Gas geben!”

Die echten Namen der Schlagerstars!

neupost Ihr möchtet mehr lesen?
Den ganzen Artikel gibt es in der ‚Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!

Die 3 beliebtesten
Schlager-News