Radio starten Schlager.de Radio

Sarah Schiffer: Duett mit Mark Forster?

Sarah Schiffer: Duett mit Mark Forster? © Sylvia van Heek

Zwei Jahre nach Veröffentlichung des Debütalbums “Freier Fall” und ein Jahr nach der Single “Herzschlag”, meldet sich Sarah Schiffer mit neuer Musik zurück. “Regenbogen” – so lautet die neue Single, mit der die junge Künstlerin und ihr neues Team gemeinsam an den Start gehen. Wir freuen uns, heute exklusiv das Musikvideo zur neuen Single präsentierten zu dürfen. Neben den Details zur neuen Single, haben wir mit der Sängerin über ihr Leben, ihre junge Karriere und ihr neues Team gesprochen.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Sarah, Du bist im Sternzeichen Löwe geboren. Löwen sind selbstbewusste und gesellige Menschen, die ein ausgesprochen großes Herz haben. Siehst Du Dich auch so? Wie würdest Du Dich noch beschreiben?

"Es ist immer schwierig, sich selbst beschreiben zu müssen. Dies tut kein Mensch gerne. Ich habe mich auch einmal mit meinem Sternzeichen beschäftigt und genau die gleichen Angaben gefunden. Wenn man sich dies so durchliest, dann findet man sich selbst in vielen Aspekten wieder: Der Löwe z.B. ist ein Familienmensch, der seine Familie bis aufs letzte Hemd beschützt. Dies trifft auch auf mich zu. Ich bin sehr familienverbunden. Ich habe vier Jahre in Hamburg gelebt. Das war für mich die schlimmste Zeit, so lange von meiner Familie getrennt zu sein. Gleichzeitig war es aber auch die schönste Zeit, weil ich dort meine Musicalausbildung gemacht habe, aber der Heimweh-Faktor war schon extrem hoch. Meine Familie hat dies natürlich gemerkt, daher ist sie jedes zweite Wochenende zu mir gereist oder ich bin nach Hause gefahren, um Auftritte zu absolvieren und meiner Familie zu begegnen. Daher kann ich die Beschreibung des Löwen eindeutig unterschreiben. Dies trifft in vollem Umfang auf mich zu. Was das Selbstbewusstsein angeht, bin ich kein richtiger Löwe, weil ich nicht von Geburt an sehr selbstbewusst gewesen bin. Bis zu meinem 18. Lebensjahr bin ich eher eine sehr schüchterne, zurückhaltende Maus gewesen. Dies war Besonderes daran zu spüren, dass ich mich eher in die Ecke des Schulhofs verkrochen habe, als selbstbewusst in der Mitte zu stehen und zu sagen "Hey, hier bin ich, Sarah Schiffer". Jetzt im Beruf ist es ähnlich: Klar bin ich selbstbewusst, denn sonst würde man keineswegs auf die Bühne gehen, aber sobald ich die Bühne verlasse und nicht als "Sarah Schiffer – Die Sängerin" z.B. in einem Interview bin, bin ich doch eher diejenige, die sagt, dass sie nicht unbedingt im Mittelpunkt stehen möchte, sondern diese Rolle überlasse ich gerne jemand anderem. Somit würde ich den Aspekt Selbstbewusstsein nicht unbedingt unterschreiben."

 

 

 

Andreas Breitkopf25.10.2019Andreas Breitkopf

Die 3 beliebtesten
Schlager-News