Suche

Sotiria – So emotional waren die letzten Stunden am Sterbebett ihrer Großmutter

Exklusiv

Sotiria zählt zu den erfolgreichsten und beliebtesten Newcomerinnen des vergangenen Jahres: Im letzten Herbst schoss sie mit ihrem ersten Soloalbum „Hallo Leben“ aus dem Stand auf einen sensationellen 6. Platz der deutschen Longplay-Charts.

Das könnte Sie auch interessieren

 

Sie war die absolute Überraschung des vergangenen Herbstes: Nach mehr als fünf Jahren Pause kehrte Sotiria mit ihrem Solodebüt „Hallo Leben“ in völlig neuer Stärke ins Rampenlicht zurück! Mit ihrer geheimnisvollen Ausstrahlung zog die ehemalige Eisblume-Frontfrau alte und neue Fans sofort in ihren Bann – Unterstützung bekam sie dabei von niemand Geringerem als dem “Graf” von Unheilig. Eine schicksalhafte Zusammenkunft, die bisher schon Millionen von YouTube-Views generiert hat.

Ihre aktuelle Single „Nacht voll Schatten“ dürfte den meisten Fans sehr bekannt vorkommen. Die Original-Version „Moonlight Shadow“ von Mike Oldfield kletterte 1983 bis auf Platz 2 der deutschen Charts, die deutsche Cover-Version von Juliane Werding erreichte im gleichen Jahr Platz #13. „Meine Mutter hat „Nacht voll Schatten“ früher rauf und runter gehört. Schon als Kind habe ich dieses Lied geliebt und freue mich sehr darüber, ihn jetzt in meiner ganz eigenen Version herauszubringen“, sagt Sotiria über den Entstehungsprozess. Ihre Fans lieben an der Sängerin neben der besonderen Stimme vor allem die bewegenden Texte.

Dass genau jene Texte auch einen persönlichen Bezug haben, verriet die Sängerin in der Webtalkshow mit Nico Gutjahr. In dem Song „Ich lass Dich frei“ verarbeitet die 32-Jährige den Tod ihrer Großmutter. Wie sich die Sängerin am Sterbebett von ihrer Großmutter verabschiedete, verriet sie Nico exklusiv. So viel sei verraten: Es wird emotional.

Hier nun also das komplette Videointerview mit Sotiria:

 

 

Schlager.de

Die 3 beliebtesten
Schlager-News