Radio starten Schlager.de Radio

Macht uns Helene Fischer dumm?

Macht uns Helene Fischer dumm? © Max Morath / Schlager.de

Dass Schlagermusik außerhalb der Branche nicht sonderlich beliebt ist und manchmal sogar belächelt wird, ist ja kein Geheimnis. Gut, Geschmäcker sind eben verschieden – sei’s drum. Was ein Neuropsychologe jetzt heraus gefunden haben will, geht aber doch etwas zu weit, denn er sagt: Die Musik von Helene Fischer macht uns dumm!

 

Das könnte Sie auch interessieren

Wie die ZEIT berichtet, vertritt der Psychologe Lutz Jänke die These, dass man nicht mehr zu kognitiven Höchstleistungen im Stande ist, sobald man Musik hört. Dabei sie die Auswahl der Musik entscheidend - er nannte als Beispiel Helene Fischer. Wenn Musik von Helene läuft, sei unser Gehirn nicht mehr in der Lage sich richtig zu konzentrieren, so der Psychologe.

Aber warum? Jänke erklärt es so: Die Musik von Helene spricht zwei Bereiche im Hirn an. Entweder den Lustbereich oder das Angstzentrum - je nachdem wie wir zu ihr als Sängerin (stimmlich) oder Person stehen. Hören wir also die Musik, dann wird unweigerlich eins dieser Areale in unserem Hirn angesprochen und andere Tätigkeiten werde nicht mehr zu 100% absolviert. Aber wir sollten an dieser Stelle vielleicht mal klarstellen, dass dieses Phänomen nicht per se an Helene liegt, sondern an schneller und lauter Musik generell. Am besten kann man sich also bei langsamer und monotoner Musik konzentrieren. Aber ist eines ist trotzdem klar: Bei Helenes Anblick wird sicherlich bei dem ein oder anderem das Lustzentrum aktiviert. Kein Wunder, wenn da die Konzentration schwindet *zwinker*...

Helene Fischer - Seit 6 Jahren Atemlos

 

Nora Oschatz

Die 3 beliebtesten
Schlager-News