Radio starten Schlager.de Radio

Karel Gott: So erfüllt die Familie sein Vermächtnis

Karel Gott: So erfüllt die Familie sein Vermächtnis © Universal Music

Hunderte Kerzen brennen auf seinem Grab, ein Stein aus schwarzem Granit trägt das Bild von Karel Gott (†80) und seine Unterschrift in goldenen Lettern. Darauf sitzt eine kleine Nachtigall. “Es ist eine Ruhestätte, wie Karel sie sich gewünscht hätte”, sagt sein ehemaliger Manager Wolfgang Kaminski (67) im Gespräch mit DAS NEUE BLATT. “Seine Frau Ivana hat das alles unglaublich liebevoll gestaltet.”

 

Das könnte Sie auch interessieren

Damit auch Karels Fans, die ihm immer sehr wichtig waren, zu ihm können, hat die Witwe auf der Website des verstorbenen Musikers einen Lageplan veröffentlicht, der einen "auf dem kürzesten Weg zu seinem Grabmal führt". Es ist unweit der Villa Bertramka, in der der Schlagerstar seit den 80er-Jahren lebte. "Er hatte sich gewünscht, dort zur Ruhe zu kommen, wo er einen Großteil seines Lebens verbrachte, wo es ihm gefiel und wo er sich zu Hause fühlte", so Ivana (44).

Kaminski ist beeindruckt von ihrer Stärke: "Sie handelt immer in Karels Sinne und erfüllt ihm seine letzten Wünsche", sagt er. Die Familie, auch seine Kinder Charlotte (13) und Nelly (11) bleiben stark. "Das haben sie von Karel, auch er wollte nie kränklich rüberkommen, sondern nach außen hin bis zum Schluss groß und kräftig sein."

Und er fehlt! "Oft denke ich, jetzt möchte ich ihn anrufen, aber das geht ja nicht mehr", so Wolfgang Kaminski. Die beiden verband nicht nur die Musik, sondern auch die Kunst. Karel Gott war leidenschaftlicher Maler, genau wie sein Manager und Freund. "Als wir beruflich unterwegs waren, besuchten wir oft Ausstellungen. Wenn ich heute male, denke ich daran zurück." Für die Deutsche Krebshilfe hat Kaminski gerade unter dem Künstlernamen Max Heide einen Kalender mit seinen Werken herausgebracht. Der Erlös soll dabei helfen, die schreckliche Krankheit, an der auch Karel starb, zu bekämpfen.

Karel Gott- sein Leben

Ihr möchtet mehr lesen?
Den ganzen Artikel gibt es in der ‚Das Neue Blatt‘. Jetzt am Kiosk!
© Das Neue Blatt, Bauer Media Group
DAS NEUE BLATT

Die 3 beliebtesten
Schlager-News