Radio starten Schlager.de Radio

Hansi Hinterseer: Meine Kindheit gab mir Kraft fürs ganze Leben

Hansi Hinterseer: Meine Kindheit gab mir Kraft fürs ganze Leben © Chris Singer

An die sorglose Zeit auf der Seidlalm denkt der Sänger gerne zurück: Mit unglaublicher Geschwindigkeit sausen die Skifahrer die Piste herunter. Vom Rand aus verfolgt Hansi Hinterseer (65) gebannt das Geschehen beim Hahnenkammrennen Ende Januar in Kitzbühel. Erinnerungen kommen hoch: An die Kindheit, die er hier verbrachte. „Oben am Berg, direkt an der Rennstrecke liegt die Seidlalm. Da bin ich aufgewachsen“, so der Sänger.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Eine unbeschwerte, schöne Zeit, die ihn geprägt hat. „Mit zwei Jahren hat mich der Großvater das erste Mal auf die Brettln gestellt. Die Streif war mein Schulweg“, verrät Hansi. „Im Sommer zu Fuß, im Winter mit den Ski.“ Dabei kam es einmal zu einer lustigen Panne: „Ich war neun Jahre alt, als es mir mit 30 Würstl im Rucksack im Steilhang die Skier auseinandergezogen hat.“ Zu diesem Zeitpunkt fand gerade das Abfahrtstraining der großen Ski-Stars statt. Der französische Profi Jean-Claude Killy (76) schoss als erster den Steilhang herunter. „Er hat angehalten und mir geholfen, die Würstl einzusammeln, die auf der ganzen Piste verteilt lagen“, erzählt Hansi und schwelgt in Erinnerungen. Als Kind war er sogar dabei, als 1966 der Alpine Skiweltcup erfunden wurde: „Während die Funktionäre im Gastraum diskutierten, habe ich in der Stube nebenan Hausaufgaben gemacht. Mit ganz großen Ohren.“

Es sind Erlebnisse, an die Hansi auch heute noch gerne zurückdenkt – und die ihm Kraft für sein ganzes Leben gaben!

Ihr möchtet mehr lesen?
Den ganzen Artikel gibt es in der ‚Woche Heute‘. Jetzt am Kiosk!
© Woche Heute, Bauer Media Group
Schlager.de

Die 3 beliebtesten
Schlager-News