Suche
Radio starten

Roland Kaiser, Helene Fischer, Andreas Gabalier & Co.: Wie versext ist der deutsche Schlager wirklich?

Exklusiv
Roland Kaiser, Helene Fischer, Andreas Gabalier & Co.: Wie versext ist der deutsche Schlager wirklich? © Schlager.de/Toni Kretschmer

Sex sells! Ein wenig nackte Haut hier, eine persönliche Anekdote über eine nicht erfüllte Liebe da, Texte übers Fremdgehen, übers Küssen, übers Lieben – das Thema Sex ist immer und überall aktuell! Doch, noch viel mehr als darüber gesprochen, wird dieses Thema immer wieder gerne besungen: Nämlich im deutschen Schlager! Und das nicht auch erst seitdem unsere Volks-Helene „Die Hölle morgen früh“ heraufbeschwor.

 

"Schuld war nur der Bossa Nova" und das bereits im Jahre 1963. In diesem Song besang Schlagersängerin Manuela damals ein kleines erotisches Abenteuer und katapultiere das Lied an die Chartspitze. Weitere doppeldeutige Schlagerhits kamen unter anderem von Gunter Gabriel. "Komm mit unter meine Decke" war in den 70er Jahren schon eine Ansage, die man direkt beim erstem Mal Hören verstanden hat. Fast genauso einladend, aber sehr viel legendärer, ist der Text eines Maffay-Klassikers: "Ich war 16 und sie 31. Und über Liebe wusste ich nicht viel" - besang er 1976 seine Entjungferung. "Sie wusste alles und sie ließ mich spüren – ich war kein Kind mehr." Und er sah gleich am nächsten Morgen als Mann die Sonne aufgehen. Romantisch, oder?

Sind die Texte heute noch offensiver?

Aber auch heute sind immer noch kleine Zweideutigkeiten in den Texten unserer Schlagerstars zu hören. Andreas Gabalier hat mit "Hulapalu" gleich ein ganz neues Wort für Sex kreiert. Gleichzeitig erzählen seine Lieder aber auch die Geschichte vom Flirt bis hin zum "grande finale" wie beispielsweise "Fesche Madeln". Dazu sieht der Österreicher auch noch sehr gut aus und weckt die eine oder andere Phantasie in den Köpfen seiner (vorrangig weiblichen) Fans.

Andrea Berg hingegen brachte den Sex im Schlager auch auf die Bühne. In knappen Lederoutfits, mit hohen Hacken-Overkneestiefeln und weit ausgeschnitten Dekolleté ist Andrea quasi eine Ikone in Sachen "Sex-Schlager" geworden. In ihren Liedern heißt es: "Diese Nacht ist jede Sünde wert. Und im Mondlicht sind wir zwei ungestört" oder aber bei "Lass mich in Flammen stehen" deutet sie mit "Wenn wir uns lieben schwerelos. Und neues Leben spüren" nicht nur an, um was es geht.

Wie gut kennst Du Andrea Berg?

Einer treibt es jedoch auf die Spitze

Der wahre "Erotik-König" in der Geschichte des deutschen Schlagers ist und bleibt aber Roland Kaiser. Er selbst sagte mal in einem MDR-Interview, dass er mit seinen Texten auf den Punkt käme und es eben immer sofort um Sex ginge. Die Songs heißen ja auch andächtig sexy "Manchmal möchte ich schon mit dir", "Dich zu lieben", "Lieb mich ein letztes Mal" oder "Joana" - Beim "Kaiser" geht es also meist um die schönste Nebensache der Welt und das ist auch gut so!

Andrea Berg und ihre Mosaik-Traumwelt

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neuste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Jana Scholz12.03.2020Jana Scholz

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan