Judith & Mel: Jeden Tag geht’s ein bisschen besser!

Gastartikel
Judith & Mel: Jeden Tag geht’s ein bisschen besser! © Timezone Records
Schlager.de
26.03.2020

Der Schock war groß, als Judith (67) im September letzten Jahres zusammenbrach. Stress-Infarkt, Lungenembolie, künstliches Koma – es stand gar nicht gut um die beliebte Sängerin! “Judiths Leben hing am seidenen Faden”, sagt ihr Ehemann Mel (76). “Sie musste sogar wiederbelebt werden!”

 

Situationen, die kein Mensch durchmachen möchte. Doch Mel war immer an der Seite seiner geliebten Ehefrau. Er hoffte und bangte, und jeder noch so kleine Fortschritt war ein Zeichen vom lieben Gott. Auch die Töchter der beiden, Julia und Jane, standen ihrem Papa bei. Und beteten für die Mama. Die erholte sich erstaunlich schnell, absolvierte eine Reha und bekennt: "Es war schwierig, mir das einzugestehen, aber einige Dinge konnte ich noch nicht alleine. Da musste ich einfach um Hilfe bitten. Das habe ich mittlerweile gelernt." Doch kaum war sie wieder zu Hause, kochte sie für ihre Liebsten und wirbelte durchs Leben. Wie früher! Oder zumindest fast, denn Mel sagt: "Wir treten auf jeden Fall kürzer. Außerdem beraten wir jeden Schritt mit Judiths Ärzten. Wir machen nur, was sie sich zumuten möchte." Wie schön, dass es der Sängerin jeden Tag ein bisschen besser geht. Die Liebe und Fürsorge ihrer Familie tragen dazu bei – genau wie die Vorfreude auf die neue CD "30 Jahre Land im Norden", die Anfang April erscheint!

Judith & Mel - Krankenhaus-Drama!

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Meine Melodie‘. Jetzt am Kiosk!
© Meine Melodie, Bauer Media Group
Schlager.de26.03.2020Schlager.de

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan