Radio starten Schlager.de Radio

Udo Jürgens: Er hatte Depressionen!

Gastartikel
Udo Jürgens: Er hatte Depressionen! © Wikimedia Commons

Seine Lieder und sein Charme begeisterten Millionen Fans, doch hinter der lässig-eleganten Fassade des legendären Musikers verbarg sich tiefe Traurigkeit: Ein neues Buch enthüllt nun, dass der Sänger und Komponist zeitlebens mit seelischen Problemen kämpfte…

Die Welt trauerte, als Udo Jürgens' Herz am 21. Dezember 2014 während eines vorweihnachtlichen Spaziergangs für immer aufhörte zu schlagen. (Warum kümmert sich niemand um sein Grab?) Er wurde 80 Jahre alt, und dass es nicht immer leichte Jahre waren, trotz sensationeller Erfolge im Beruf und bei den Frauen, zeigen nun Zitate aus dem Sammelband "Am Anfang steht der Größenwahn, am Ende die Demut", in dem der Journalist Sven Michaelsen pointierte Aussagen aus Gesprächen mit berühmten Zeitgenossen dokumentiert. Und Udos Äußerungen lassen tief in seelische Abgründe blicken: "Ich habe unter Albträumen und chronischer Schlafstörung gelitten", heißt es etwa. "In meinen Träumen bin ich tausendmal zu atonaler Musik erschossen worden. Als Kind hatte ich jede Nacht Schreikrämpfe." Auf professionelle Hilfe verzichtete er auch als Erwachsener ganz bewusst. "Eine Therapie habe ich nie gemacht. Ich will gar nicht leidensfrei sein. Ich brauche das Pendel von Euphorie und Depression, denn Vernunft ist das Ende der Kreativität!"

Doch der Preis, den er für diese künstlerische Freiheit zahlte, war sehr hoch. Noch in reifem Alter hatte Udo Jürgens mit seinen Dämonen zu kämpfen, und die wurden offenbar immer stärker. Sohn John verriet einmal in einem Podcast, dass sein Vater noch länger hätte leben können. (Hier gibt es mehr Infos zum großen Erbstreit der Familie!) In seinen letzten Jahren habe Udo gut auf sich geachtet, sich gesund ernährt. Doch der Stress, den er sich bis ins hohe Alter zumutete, sei zu viel gewesen. 23 Konzerte in 45 Tagen hat er zuletzt gegeben, ein Ende war nicht abzusehen. Dass der Sänger nicht die Notbremse zog und sich gegen die Forderungen von Managern und Konzertveranstaltern wehrte, führt John auf eine gewisse Konfliktscheu zurück. Sein Vater hätte schlecht Nein sagen können und lieber seine gesundheitlichen Grenzen überschritten, als sich mit jemandem anzulegen (CLOSER berichtete). Dass nun auch noch Udos Depressionen öffentlich gemacht werden, dürfte John und seiner Schwester Jenny nicht gefallen. Schließlich wünschen die beiden sich nichts sehnlicher, als dass ihr Vater endlich in Frieden ruhen kann.

Diese Stars sind 2019 von uns gegangen

Noch mehr News über Udo Jürgens findet ihr hier:

Udo Jürgens: Er bleibt unvergessen!

Udo Jürgens: Diese Stars sangen seine Lieder!

Udo Jürgens kommt ins Kino!

Udo Jürgens: War sein Tod fremdverschuldet?

Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Dich in Deinem Browser über die wichtigsten Schlager Nachrichten informieren?
Benachrichtigung aktiviert
Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Closer‘. Jetzt am Kiosk!
© Closer, Bauer Media Group
Schlager.de17.04.2020Schlager.de

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan