Radio starten Schlager.de Radio

Olaf Henning: Das Sucht-Bekenntnis!

Olaf Henning: Das Sucht-Bekenntnis! © G&D Breuer-Konze/Schlager.de

Das Jahr 2020 ist für viele Menschen der absolute Alptraum. Auch unsere Schlagerstars sind von der Corona-Krise betroffen. Auftritte wurden abgesagt, Alben-Veröffentlichungen und Promo-Touren verschoben und wenn man dann auch noch Probleme mit der Atmung hat, trifft die Mundschutzpflicht auch Künstler gleich doppelt hart. Olaf Henning zum Beispiel hat sogar panische Angst…

Im Interview mit der "BILD" berichtet der Sänger: "Seit 20 Jahren bin ich süchtig nach Nasenspray. Ich kann ohne nicht mehr normal atmen und schon gar nicht singen. Wenn ich es nicht benutze, schwellen meine Nasenschleimhäute so an, dass ich keine Luft mehr kriege." Kein Wunder, dass dann Panik ausbricht, wenn er einen Mundschatz trägt. Das führe allerdings dazu, dass der "Cowboy und Indianer"-Sänger ein beklemmendes Gefühl bekäme. Und ohne das Nasenspray habe er panische Angst zu ersticken! Nasenspray führt ja generell dazu, dass die Nase wieder frei wird. Bei ausgiebiger Nutzung gewöhnen sich die Nasenschleimhäute an die Wirkstoffe und so wird man schnell abhängig.

Schlagersänger Olaf Henning lebt bereits seit 20 Jahren mit der Sucht

Die Sucht habe bei Olaf Henning bereits zum Anfang seiner Karriere begonnen, wie der Sänger in der "BILD" zugab. Er bekam damals schlecht Luft: "Es hat mir gleich geholfen. Aber wenn du das Zeug länger als vier Wochen nimmst, hängst du quasi an der Nadel und wirst zum 'Nasivisten', wie wir Sänger das nennen. Jeder Zweite von uns ist doch süchtig nach Nasenspray, ich weiß es.". Zwei Flaschen von der stärksten Sorte verbrauche Olaf pro Woche, das seien so etwa 30 Sprühstösse am Tag. Einmal sei ihm vor einem Auftritt eine Flasche runtergefallen. Damals habe er sich sofort hilflos gefühlt und habe nicht mehr singen können. Diese Panik-Attacken habe er auch bereits im Auto gehabt. Das ist natürlich mehr als gefährlich!

Schlagerstar Olaf Henning hat bereits versucht aufzuhören

Im Interview mit der "BILD" erzählte Olaf, dass er bereits mehrfach versuchte, von der Sucht loszukommen - doch "vergeblich". Nun überlege er, eine OP durchführen zu lassen: "Ich hatte überlegt, mir die Nasenscheidewände lasern zu lassen, um sie in ihren ursprünglichen Zustand zurückzuversetzen. Aber das ist mit unerträglichen Schmerzen verbunden." Wir drücken die Daumen, dass er bald eine Lösung für sich findet und wieder normal leben kann.

Lest hier noch mehr News über Eure Lieblingsstars:

Olaf Henning: Alkohol-Pause!

Kerstin Ott: Hochwasser im Badezimmer

Ben Zucker: “Ich bin glücklicher Single”

Florian Silbereisen: Sendet er nicht mehr live?

Schlager-Freundschaften

Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Dich in Deinem Browser über die wichtigsten Schlager Nachrichten informieren?
Benachrichtigung aktiviert
Katrin Voigt25.05.2020Katrin Voigt

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan