Radio starten Schlager.de Radio

Angelo Kelly: Bittere Abrechnung mit der Kelly Family

Angelo Kelly: Bittere Abrechnung mit der Kelly Family

Wenn das Maß erst einmal voll ist, dann ist irgendwann wirklich genug! So oder so ähnlich muss es Angelo Kelly ergangen sein, als er den Entschluss fasste, die berühmte Kelly Family zu verlassen. Bereits vor Weihnachten 2019 hatte Angelo angedeutet, ausgebrannt zu sein. Doch die Reißleine zog er erst später. Jetzt rechnet der 38-Jährige ab, und zwar mit seiner Familie.

Auch wenn er die letzten Jahre mit seinen Geschwistern sehr genossen hat, ist Angelo Kelly die Situation über den Kopf gewachsen. Er sagte auf Pressenachfragen immer, dass er an seine Grenzen gestoßen sei. Doch die Schuld dafür möchte er nicht seinen Geschwistern geben, sondern sucht sie bei sich. "Intouch.de" berichtet, dass er glaube, dass The Kelly Family viel mehr erreicht und viel mehr erlebt, als alle erwartet hätten. Doch er habe dafür auch sehr viel gearbeitet und würde sich selbst als "extrem" bezeichnen.

Angelo Kelly fühlte sich von seinen Geschwistern im Stich gelassen!

Der gebürtige Ire habe dreieinhalb Jahre geschuftet bis zum Umfallen, heißt es bei "Intouch.de" weiter. Seit mehr als zwei Jahren habe er bereits das Burn-out-Gefühl mit sich herumgetragen, welches ihn fast kaputt gemacht hätte. Von seinen Geschwistern konnte Angelo in dieser Zeit nicht viel erwarten, denn jeder einzelne Kelly schien mit sich selbst beschäftigt gewesen zu sein. Das Multitalent sagt, er habe sich von seinen Geschwistern im Stich gelassen gefühlt. Bereits sein älterer Bruder Michael Patrick Kelly war mit den Aufgaben in der Familien-Kombo überfordert. Neben dem Singen kümmerte sich Angelo um die Leitung, Organisation und das Marketing, wie es einst Paddy tat. Das man dazu auch noch ein ganz normaler Familienvater sein soll, das kann nicht funktionieren!

Angelo Kelly wurde auch von seiner eigenen Familie gebraucht.

Angelo beschreibt ein Gefühl, dass wie ein Hamster im Rad klingt: Auch nachts wären die Gedanken in seinem Kopf umhergekreist. Dieses Statement klingt laut "Intouch.de" nach einer Anklage und nach Enttäuschung. Und wie eine Art Abrechnung mit seinen Geschwistern. Doch auch wenn seine Geschwister ihm nicht den Kummer ansahen, so habe ihm schließlich seine Frau geraten, den Job bei der beliebten Musikanten-Familie hinzuschmeißen, um sich auf seine eigenen Kinder und seine Frau zu konzentrieren.

Sind die Kellys genauso verständnisvoll wie die Fans?

In den Wochen nach Angelos Ausstieg ist die Resonanz über seine Entscheidung durchaus positiv. Die Fans scheinen Verständnis für seine Entscheidung durch die Mehrfachbelastung innerhalb der Band zu haben und danken Angelo immer wieder für die unbeschreibliche Zeit, die man erleben durfte. Auch seine Schwester Maite findet warme Worte für ihren kleinen Bruder: Sie habe vollstes Verständnis und könne komplett nachvollziehen, dass Angelo sich auf seine eigene große Familie, musikalisch und als Vater, konzentrieren möchte. Und abschließen betont der Sänger nochmals, dass es die Kelly Family vor ihm gegeben hätte und auch noch nach ihm geben würde. Und auch, wenn er die Band verlassen hätte, würde er immer noch zur Familie gehören und sie unterstützen, wo er nur könne.

Lest hier nochmals Angelos Ausstiegshistorie:

Angelo Kelly kann einfach nicht mehr!

Angelo Kelly: Jetzt spricht er über seinen Ausstieg bei den Kellys!

Angelo Kelly: Die schockierende Wahrheit über seine Familie!

Angelo Kelly: Für die Familie verzichtet er aufs Rampenlicht!

Streitende Schlagerstars

Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Dich in Deinem Browser über die wichtigsten Schlager Nachrichten informieren?
Benachrichtigung aktiviert
Jana Scholz04.06.2020Jana Scholz

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan