Radio starten Schlager.de Radio

Daniela Katzenberger & Lucas Cordalis: WARUM tut ihr uns das nur an?

Gastartikel
Daniela Katzenberger & Lucas Cordalis: WARUM tut ihr uns das nur an? © Screenshot facebook.com/lucas.cordalis

Die letzte gemeinsame Platte floppte. Und trotzdem wagen Daniela (33) und Lucas (52) jetzt einen neuen Duett-Versuch. Dass die Katze nicht besonders tonsicher ist, scheint Lucas nicht zu stören – er hat offenbar andere Prioritäten…

1997 begann Lucas seine Karriere, die meiste Zeit trat er zusammen mit seinem Vater Costa auf. Nach dessen Tod im vergangenen Juli war unklar, wie es weitergeht – denn als Solo-Performer hatte er nur wenig Erfahrung. Hinzu kam, dass es wegen der Corona-Krise ohnehin kaum Auftrittsmöglichkeiten gab. Keine tolle Perspektive also, doch offenbar hatte Lucas da eine Idee: Wenn's allein nicht geht, muss halt die Ehefrau als Gesangspartnerin einspringen. Die Umsetzung des Plans geriet dann aber eher durchwachsen. Zwar performten Dani und Lucas in der von Florian Silbereisen moderierten Live-Sendung "Schlagerlovestory" vor einem Millionenpublikum ihren Song "1, 2, 3, Family". Doch die Reaktion der Zuschauer war eher ernüchternd.

Auf Twitter hagelte es sofort fiese Kommentare zur Playback-Pleite. "Einfach nur schlecht gesungen und kein gutes Lied", hieß es da. "Katzenberger singt. Ich brauche mehr Alkohol" oder: "Corona, eine singende Katzenberger – mit was will uns 2020 noch strafen?" Nur drei von zahlreichen vernichtenden Urteilen, die alle in eine ähnliche Richtung gehen: Die Katze trifft die Töne nicht. Damit kann der Auftritt wohl als Reinfall bewertet werden – wirklich überraschend ist das allerdings nicht. Schließlich erinnern sich viele noch an Danis erste Single "Nothing's Gonna Stop Me Now", die 2010 veröffentlicht wurde und den meisten nicht unbedingt wegen musikalischer Qualität im Ohr geblieben ist, sondern weil das Lied an ihre Anfänge als solariumgebräunte Blondine mit "Playboy"-Ambitionen erinnert.

Das Trash-Juwel schaffte es damals sogar auf Platz 19 der Charts. Dennoch gab die Katze sich schon damals keinen Illusionen bezüglich ihres Stimmtalents hin – und hätte mit Sicherheit auch nicht gedacht, dass sie zehn Jahre später mal das Scheinwerferlicht mit Schlagergrößen wie Howard Carpendale teilen würde. Immerhin verkündete sie bereits 2015 selbstkritisch: "Also ich möchte niemanden so quälen und hasse auch niemanden so sehr, dass ich da anfangen würde, richtig zu singen." Trotzdem kam ein Jahr später das erste gemeinsame Album mit Lucas auf den Markt – und floppte spektakulär: Gerade mal eine Woche hielt "Frohe Weihnachten" sich in den deutschen Charts. Auf Platz 81. Ob "1, 2, 3, Family" da bessere Chancen hat? Eher unwahrscheinlich, denn auch Dannis jüngere Versuche, sich gesanglich zu verwirklichen, fanden keinen großen Widerhall. Aber offenbar hat sie jetzt trotz aller Kritik wieder Blut geleckt. Auf Instagram schwärmt sie, wie viel Spaß ihr der Ausflug in die Schlagerwelt gemacht habe. Glück für Lucas, der Dani nun weiter für Duette einplanen kann. Pech für die Zuschauer. Die müssen jetzt mit noch mehr Katzenjammer rechnen.

96% der User haben auch diese Artikel gelesen:

Roland Kaiser: Eigene TV-Show in der ARD!

Badeunfall! Schock für Vanessa Mai!

Die beliebtesten Schlager-Liebespaare

Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Dich in Deinem Browser über die wichtigsten Schlager Nachrichten informieren?
Benachrichtigung aktiviert
Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Closer‘. Jetzt am Kiosk!
© Closer, Bauer Media Group
Closer13.07.2020Closer

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan