Suche
Radio starten

Nockis-Frontmann Gottfried Würcher: “Malen ist seit 15 Jahren ein großes Hobby von mir”

Exklusiv
Nockis-Frontmann Gottfried Würcher: “Malen ist seit 15 Jahren ein großes Hobby von mir” © Christine Kröning/Schlager.de

Die Nockis sind die erfolgreichste Schlagerband Österreichs und auch in Deutschland sehr beliebt. Sie existieren schon seit vier Jahrzehnten. Der unglaubliche Erfolg der Kärntner Gruppe zeigt sich jedes Jahr bei ihrem legendären Nockisfest in Millstatt, bei dem die Gruppe regelmäßig mit Gold und Platin geehrt wird. Aufgrund der Corona-Krise kann das Event in diesem Jahr nicht wie geplant stattfinden und wurde auf 2021 verschoben. Mit ihrem neuen Album “Nockis – Alles Hits!”, welches heute erschienen ist, wollen sie ihren Fans nun die Wartezeit verkürzen und trotzdem für gute Laune sorgen. Wir haben mit Frontmann Gottfried “Friedl” Würcher über die Corona-Krise, den Ausfall des Nockifests und seine neusten Hobbys gesprochen.

Friedl, aufgrund der Corona-Krise und dem Verbot von Großveranstaltungen bis Oktober musste das diesjährige Nockisfest leider abgesagt werden. Seit 32 Jahren gab es keine Unterbrechung. Wie fühlst Du Dich damit?

Das war eine vernünftige Entscheidung. Wir sitzen gerade alle im selben Boot. Und natürlich geht die Gesundheit vor. Die Verschiebung ist uns natürlich nicht leicht gefallen, aber es gibt auch eine gute Nachricht...

Und die wäre?

Alle Künstler, die geplant waren (Bernhard Brink, Die Amigos, Die Juzis...) kommen von 17. bis 19. September 2021 zu uns. Außerdem behalten die Karten, die die Fans bereits für dieses Jahr erworben haben, ihre Gültigkeit.

Toll! Da steigt die Vorfreude auf nächstes Jahr mit Sicherheit...

Ja, aber das war noch nicht alles: Wir haben noch etwas ganz Tolles im Petto, für alle, die trotzdem nicht auf uns und ihren Urlaub am schönen Millstätter See verzichten wollen. Unser Freund und Nockiswoche-Organisator Engelbert Auer arbeitet gerade an einer Art "touristischem Ersatzprogramm". Er hat uns mitgeteilt, dass sich bereits 70 Leute für unsere Nockis-Woche angemeldet haben. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, wenigstens ein kleines Ersatzprogramm stattfinden zu lassen. Infos dazu demnächst auf www.nockis.at

Wie sieht die neue Nockis-Woche aus? Mach uns doch mal neugierig...

Natürlich gibt es viel Musik mit regionalen Volksmusikgruppen. Es wird aber auch eine Wanderung geben und ich möchte mit den Besuchern eine Fahrradtour um den Millstätter See machen. Am Abend können sich die Fans auf ein kleines geheimes Highlight freuen. Eins ist sicher: Es wird ein ganz tolles Programm. Trotz Corona können uns die Fans nahekommen... 

Fehlen Dir die Bühne und deine Fans denn sehr? Wie hast Du dich während der Corona-Krise beschäftigt?

Ich habe komponiert und ich habe Holz gehackt für den Winter. Ich habe zwar eine Bodenheizung, aber auch einen Ofen, den ich gerne benutze und der mag nur kleines Holz. Das Fitnessstudio blieb mir so erspart (lacht). Außerdem habe ich viel gemalt. Malen ist seit 15 Jahren ein großes Hobby von mir. Dabei kann ich total gut runterfahren. Ich kann Elan tanken und nebenbei Songtexte lernen. Das ist ein total schöner Ausgleich. Letztes Jahr habe ich eine Galerie eröffnet. Den Anstoß dazu hat mir ein guter alter Freund gegeben, der meine Bilder immer sehr bewundert hat. Und ich kann sagen: Das Malen macht mich wild!

Hier geht es zum zweiten Teil des Interviews mit Nockis-Frontmann Gottfried Würcher

 

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neuste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Sophia Kräge25.07.2020Sophia Kräge

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan