Radio starten Schlager.de Radio

Thomas Gottschalk: “Wenn, dann komme ich nur für das Hauptprogramm!”

Thomas Gottschalk: “Wenn, dann komme ich nur für das Hauptprogramm!” © ZDF / Tobias Schult

Seine TV-Rückkehr mit einer eigenen Show wäre DIE TV-Sensation des Jahres! Die Rede ist vom Erfinder des Mutterwitzes: Thomas Gottschalk! Ein deutsches Boulevard-Blatt habe angeblich Informationen, dass dem Entertainer ein Angebot für ein Show- und Talkformat vorlägen. Doch bestätigt sei bisher noch nichts, heißt es. 

Nachdem Thomas Gottschalk vor einigen Jahren mit seiner täglichen ARD-Show "Gottschalk Live" gescheitert ist, wurde es ruhiger um die Show-Legende. Die Unterhaltungs-Show seines Lebens, "Wetten, dass...!?" im ZDF, gab er nach einem schweren Kandidatenunfall ab und es sah so aus, als wollte sich der Showmaster zur Ruhe setzen. Doch nun berichtet ein Insider gegenüber 'BILD', dass die ARD Interesse an einer erneuten Zusammenarbeit mit Gottschalk habe und man überlege, ihn zurückzuholen.

Weder die ARD, noch Gottschalk selbst bestätigen die Gerüchte!

Das Blatt zitiert den Insider so: Die Verantwortlichen hätten der Show-Legende erst eine Sendung im Dritten Programm angeboten, doch das habe Gottschalk direkt abgelehnt. Wenn er käme, dann nur für das Hauptprogramm! Zumindest weiß Gottschalk wo er (wieder) hin will. Doch wie bereits erwähnt, in trockenen Tüchern ist derzeit noch nichts. Zunächst sei man auf der Suche nach einer Produktionsfirma, die Gottschalk überhaupt zurück auf die Mattscheibe bringe, heißt es. Für die Sendung verantwortlich wäre dann der SWR, für den "Herr Herbstblond" bereits einen Podcast produziert.

Das sind die Tattoos der Stars

 

Lies unbedingt auch diese Schlager.de-Artikel:

Heino: Darum kocht er jetzt vor Wut!

Andreas Gabalier bricht alle Rekorde!

Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Dich in Deinem Browser über die wichtigsten Schlager Nachrichten informieren?
Benachrichtigung aktiviert
Jana Scholz06.08.2020Jana Scholz

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan