Suche
Radio starten

Helene Fischer: Bitteres Ende!

Gastartikel
Helene Fischer: Bitteres Ende! © Daniela Jäntsch / Schlager.de

Jedes Mädchen träumt davon, eines Tages mal ein Star zu sein. Berühmt, bewundert, von Millionen geliebt. Und noch wichtiger: von dem Einen auf Händen getragen zu werden. Vom Traummann. Und mit ihm gemeinsam in einer schicken Villa leben, eine unvergessliche Hochzeit feiern und in Gedanken auch schon das Kinderzimmer einrichten …

Auch Helene Fischer hat in ihrer Kindheit sicher von all diesen Dingen geträumt. Und vieles ist wirklich wahr geworden. Doch heute, kurz nach ihrem 36. Geburtstag, kommt eine traurige Erkenntnis dazu: Manche Wünsche platzen wie Seifenblasen. Und es gibt nichts, was man dagegen tun kann – gegen dieses bittere Ende.

Mit dem Zuhause fängt es an: Seit drei Jahren baut die Schlagersängerin jetzt schon an ihrem Traumhaus am Ammersee. Doch die Villa wird und wird nicht fertig. Erst gab es Probleme bei der Baugenehmigung, dann Ärger mit den Nachbarn. Jetzt wirkt es so, als würden die Bauarbeiten ins Stocken geraten. “Ist die Baugrube geschlossen, das Fundament gegossen und die Kellerdecke betoniert, dauert es meist etwa ein Jahr, bis ein Haus komplett fertiggestellt ist”, erklärt ein Bauingenieur NEUE POST. Dann sollte Helenes Heim eigentlich vor Wochen schon so weit sein. Als wir jetzt an ihrem Grundstück vorbeifahren, ist jedoch von alldem noch nicht viel zu sehen.

Und in Sachen Verlobung und Hochzeit mit Freund Thomas Seitel (35) gibt es auch keine Neuigkeiten. Nach bald zwei Jahren Liebe könnte der Tänzer seiner berühmten Freundin langsam mal einen Heiratsantrag machen. Doch offiziell ist davon noch nichts zu hören. Und auf den neuesten Bildern von Helene gibt es auch keinen funkelnden Ring an ihrem Finger zu bestaunen.

Dabei ist es doch ihre größte Sehnsucht, einmal zu heiraten und eine Familie zu gründen. “Klar, ich will Kinder, ich möchte eine Familie gründen”, erklärte die Sängerin schon häufiger fröhlich. “Und wenn ich Kinder habe, dann möchte ich mit ihnen auf der Couch liegen und ganz viele Disney-Filme gucken.”

Doch es gibt weder ein eigenes Sofa im eigenen, gemütlichen Wohnzimmer, wo Helene diesen Traum wahr werden lassen könnte. Noch wurde ihr die Frage aller Fragen gestellt. Und Kinder zu bekommen, ohne vorher zu heiraten, dürfte für Helene nicht infrage kommen. Alles muss seine Ordnung haben. “Verloben ist toll, aber erst muss mal der Antrag kommen”, betonte sie einmal. “Eine Weltreise – und dann kommen die Kinder!”

Allerdings: Die Zeit drängt! Mit 40 Jahren wäre es etwas spät für das erste Kind. Und wenn Helene sich nach der Hochzeit erst eine Weltreise wünscht – quasi als Flitterwochen – kostet das alles ganz schön viel Zeit, die niemand im Überfluss hat.

Auch diese News waren bei Fans von Helene Fischer beliebt

Helene Fischer: Ihre Fans sind sauer!

Dieter Bohlen über Karrierestart von Helene Fischer: „Alle haben sie abgelehnt“

Eigentlich dachten wir, die Schlagerkönigin und Thomas würden in der Bühnen-Auszeit der letzten Monate all die Kleinmädchenträume wahr werden lassen. Schließlich gestand die Sängerin selbst: “Diese Phase des Offline-Seins nutze ich im Moment, um mich ganz auf meine Familie und Freunde zu konzentrieren.” Und auch, um die Zukunft mit ihrem Liebsten zu planen. Thomas ist ja schließlich, “der Richtige”. “Er ist fürsorglich, er ist liebevoll und er ist einfach der neue Mann an meiner Seite, der wundervoll ist, der genau passt und mit dem ich mir alles vorstellen kann”, schwärmt Helene. Doch ihr “alles” muss nun noch warten.

Vielleicht wäre dieses Hinhalten einfacher zu ertragen, wenn sich Helene wenigstens in ihre heiß geliebte Arbeit stürzen könnte. Aber auch die Karriere steht im Moment still.

Von dem neuen Album, das im Herbst erscheinen soll, ist plötzlich keine Rede mehr. Und auch die alljährliche “Helene Fischer-Show”, die Ende das Jahres stattfinden sollte, muss aufgrund der Corona-Krise wahrscheinlich ausfallen. Von anderen Auftritten steht in ihrem Terminplan ebenfalls nichts.

So hart hat Helene für ihren Traum von der großen Bühnenkarriere gearbeitet, so viel dafür geopfert. Sie schlief alleine in Hotelzimmern, war monatelang von ihrer Familie getrennt und stand sogar mit Fieber auf der Bühne. Helene hat alles für ihren Kindheitstraum gegeben, den einzigen, der sich bisher erfüllt hat. Wie weh muss es ihr tun, dass dieser, genau wie die anderen auch, nun auf Eis liegt. Dazu noch das Risiko, dass sich der Wunsch nach einer Hochzeit, nach einer eigenen Familie, dem großen privaten Glück, vielleicht nie erfüllt …

Helene Fischer: Traum-Hochzeit!

Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Dich in Deinem Browser über die wichtigsten Schlager Nachrichten informieren?
Benachrichtigung aktiviert
Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
© Neue Post, Bauer Media Group
NEUE POST12.09.2020NEUE POST

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan