Suche
Radio starten

Roland Kaiser: Warum ihm sein Tanzlehrer das Geld zurückgab

Gastartikel
Roland Kaiser: Warum ihm sein Tanzlehrer das Geld zurückgab © Max Morath / Schlager.de
DAS NEUE BLATT
24.10.2020

Zum Glück verdient Roland Kaiser (68) sein Geld mit seiner guten Stimme – und nicht mit seinen Füßen. Denn die erwiesen sich als allzu linkisch …

Um auf der Bühne nicht nur stocksteif mit dem Mikro in der Hand seine Schlager zu präsentieren, nahm der damals noch angehende Star 1979 Profi-Unterricht. In Berlin belegte er einen Kurs bei Milton, einem Choreografen aus New York.

Sprünge, Hüftschwung, Sidekick, Drehung – was so einfach aussah, war für Kaiser eine Qual. Nach vier Wochen rief der Tanzlehrer seinen Kunden ins Büro. "Hier, du bekommst dein Geld zurück, wenn du den Kurs sofort verlässt", ließ er seinen überraschten Schüler wissen und überreichte ihm einen Umschlag. Verdutzt fragte Roland nach dem Grund für den Rausschmiss. "Die anderen Kursteilnehmer haben sich beschwert. Solange du mitmachst, wollen sie nicht mehr kommen. Du machst einfach alles falsch."

Kaiser nahm sein Scheitern als Tänzer mit Humor. Bereits 1980 präsentierte er – ohne sich viel zu bewegen – seine bis heute erfolgreichste Single: "Santa Maria". Und bei seinen Konzerten verzichtet er wohlweislich auf jede gewagte Choreografie…

Florian Silbereisen: Das ist seine größte Sorge

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neuste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Das Neue Blatt‘. Jetzt am Kiosk!
© Das Neue Blatt, Bauer Media Group
DAS NEUE BLATT24.10.2020DAS NEUE BLATT

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan