US-Wahl: DIESER Schlagerstar macht sich für Trump stark!

US-Wahl: DIESER Schlagerstar macht sich für Trump stark! © Fotomontage: Christine Kröning / Schlager.de
Eduard Ebel
Redaktion
10.11.2020

Kaum eine US-Wahl hat jemals die Gemüter so erhitzt wie diese. Noch immer wird darüber gestritten, ob Joe Biden als Sieger der Abstimmung hervorgeht. Denn Donald Trump wittert einen Wahlbetrug. Unterstützung bekommt der amtierende Präsident auch aus der deutschen Schlagerbranche. 

Ähnlich wie Donald Trump steht ER aktuell im Fokus der Medien: Michael Wendler. Der Wahl-Amerikaner scheut sich nicht, seine Sympathien für den umstrittenen Präsidenten zu äußern. Auf Instagram spricht der Schlagersänger von einer "Aufbruchstimmung sondergleichen, die Donald Trump zu verdanken ist." 

Hier bekommst Du Dein persönliches Horoskop

Michael Wendler: Er glaubt an Trump!

Nun ist die Wahl gelaufen - und laut Medienberichten hat Joe Biden gewonnen. Doch Michael Wendler glaubt nicht daran: "Lieber Herr Pocher, Herr Biden ist noch nicht der Präsident von Amerika. Das Ergebnis ist noch nicht rechtskräftig!", antwortete der Wendler auf Oliver Pocher Post, wo der Comedian Biden zur Präsidentschaft gratuliert.

Michael Wendler: Hochmut und der tiefe Fall

 

Peter Maffay: Er kritisiert die "Trump-Komödie"

Doch in der deutschen Musikbranche gibt es eine Person, die aktuell mit der Politik von Donald Trump abrechnet und gleichzeitig indirekt gegen den Wendler schießt: Peter Maffay. Auf Instagram schreibt der Sänger: "Das Schmierentheater 'Die Trump-Komödie' steht kurz vor dem Aus, der Hauptdarsteller Donald tritt von der Bühne. The show is over. Vier ganze Jahre hat dieser Mann eine Nation gespalten, wie keiner zuvor, hat betrogen und gelogen, manipuliert, hat in seiner grenzenlosen Selbstherrlichkeit die Weltöffentlichkeit schockiert (...)." Man sieht: Diese US-Wahl beschäftigt auch die deutsche Musikbranche! Wer hätte das gedacht?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Liebe Freunde, was für ein Tag? Niemand, denke ich, täuscht sich gerne und doch gibt es das, man gesteht es sich ein und zwar in vollen Zügen. Das Schmierentheater „Die Trump-Komödie“ steht kurz vor dem Aus, der Hauptdarsteller Donald tritt von der Bühne. The show is over. Vier ganze Jahre hat dieser Mann eine Nation gespalten, wie keiner zuvor, hat betrogen und gelogen, manipuliert, hat in seiner grenzenlosen Selbstherrlichkeit die Weltöffentlichkeit schockiert, Abkommen und Verträge gebrochen, etc., etc., … Er hat es fast geschafft einen Rechtstaat zu einem Rechtsstaat verkommen zu lassen. „Amerika First“ hieß sein Motto, aber eigentlich meinte er „Donald First“ – er tut es immer noch. Dass dieser Mann geht, befreit die Welt von einem Rassisten, von einem skrupellosen, machtbesessenen Egomanen, aber auch von einigen seiner Handlanger. Ich habe mich getäuscht, in ihm. Ich dachte, er würde es noch einmal auf der Zielgerade schaffen. Nicht mit dem richtigen Programm, nicht mit Anstand und Ehrlichkeit, sondern mit seinen Tricks, mit seiner Rücksichtslosigkeit und seinem Zynismus. Aber – wie schön, dass es diese Irrtümer gibt – Joe Biden hat letztlich doch mehr Stärke und der größere Teil der Menschen in den USA die korrekte kosmopolitische Haltung. Dass der zukünftige Präsident der VEREINIGTEN Staaten, diesem Wort folgt und Vertreter aller Amerikaner sein will, schafft Hoffnung. Dass er sich öffnet und das Land der Weltgemeinschaft wieder zuführt, wird Vertrauen schaffen und die nötigen Optionen. MAKE AMERICA GREAT AGAIN. Das wollte Trump. Sein Weg war falsch. Joe Biden wird es schaffen können. Wünschen wir ihm und der Nation viel Glück. Foto: @ralphlarmann

Ein Beitrag geteilt von Peter Maffay (@maffay.de) am

Auch diese News müsst ihr auswählen!

Florian Silbereisen: Was lief da mit der “Miss Schweiz”?

Nino de Angelo: “Ich habe keine Angst vor dem Tod”

Howard Carpendale: Gefährliche Blitzdiät

Vanessa Mai: Sie verteidigt Xavier Naidoo!

Auch sie freuen sich über Joe Biden

Dass Donald Trump Amtszeit bei den Promis durchgefallen ist, ist kein großes Geheimnis. Umso mehr freuen sich die Stars über den vorläufigen Ausgang der Wahl. Sängerin Lady Gaga weinte sogar vor Freunde in ihrem Instagram-Video. Und die  deutsche Schauspielerin Diane Kruger fordert sogar rechtliche Konsequenzen für die "Aktionen und Lügen" von Donald Trump. Wir sind gespannt, wie sich diese US-Wahl weiterentwickeln wird.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neuste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Eduard Ebel10.11.2020Eduard Ebel

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan