Freddy & Martin: So denken sie über Liebescomebacks mit ihren Ex-Frauen

Gastartikel
Freddy & Martin: So denken sie über Liebescomebacks mit ihren Ex-Frauen © Christine Kröning
DAS NEUE BLATT
19.12.2020

Rund ihr halbes Leben lang stehen sie gemeinsam auf der Bühne. Da haben Martin und Freddy einiges zusammen erlebt…

2021 werdet ihr beide 50! Wie geht es euch damit?

Freddy: Denke ich darüber nach, wie schnell die Zeit vergeht, werde ich sentimental. Ich bin gefühlt 25, aber auf dem Papier steht bald 50.

Martin, wie fällt deine bisherige Lebensbilanz aus?

Martin: Ich bereue nichts, würde alle Fehler noch mal machen. Aber ich habe nun Gedanken, die ich vorher nie hatte. Früher dachte ich: "Das machst du später mal!". Ich hatte etwa die Idee, noch eine Wohnung zu finanzieren. Jetzt denke ich: „Wenn du 20 Jahre einen Kredit abbezahlen musst, bist du 70. Wie willst du das machen?“. Das Leben ist endlich, das wird mir bewusster. Ich frage mich, wie weit ich noch planen kann.

Freddy: Das Alter macht viel mit einem. Mein Mann und ich spielen mit dem Gedanken, uns in naher Zukunft in unserem Domizil in Kroatien niederzulassen.

Schlager-Scharade mit Fantasy

Und hättest du dich gerne früher geoutet, Freddy?

Ja, hätte ich früher so gefühlt. Ich habe mich ja erst zu einem Männerliebenden entwickelt. Ich lernte meine Frau kennen, bekam mit ihr drei Kinder. Unsere Ehe hielt insgesamt 16 Jahre, aber irgendwann lebten wir uns auseinander. Ich war durch die Musik sehr eingespannt, sie brannte mit einem anderen durch. Ich verzieh ihr, sie kam wieder. Ich habe immer zu ihr gesagt, dass ich nach einer Trennung ein anderes Leben führen werde. Wir spielten immer mit offenen Karten. Sie meinte sogar, dass sie sich vorstellen könnte, sollten Dean und ich uns trennen, wieder mit mir zusammen zu sein und neu anzufangen.

Und was sagst du dazu?

Man soll nie nie sagen. Sollte Dean irgendwann nicht mehr in meinem Leben sein, warum auch immer, würde ich es nicht ausschließen.

Martin, wäre bei dir ein Liebescomeback möglich?

Das würde es nicht mal geben, wenn Tanja die letzte Frau auf der Welt wäre (lacht). Spaß beiseite. Ich möchte nichts Negatives sagen. Unsere Ehe ist nun mal auseinandergegangen. Ich musste ausziehen, nun gibt es keinen Weg zurück. Da bin ich konsequent: Bringt mich eine Frau einmal zum Gehen, komme ich nie wieder.

 

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Das Neue Blatt‘. Jetzt am Kiosk!
© Das Neue Blatt, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

DAS NEUE BLATT19.12.2020DAS NEUE BLATT

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan