Mireille Mathieu – Nachts kommen die Ängste …

Gastartikel
Mireille Mathieu – Nachts kommen die Ängste … © Wikimedia Commons
NEUE POST
20.01.2021

Schlaflos wälzt sie sich hin und her. Sie starrt an die Decke, ihr Herz klopft ganz schnell. Es ist ein Uhr nachts, draußen ist es beängstigend still und stockfinster. Zum Glück brennt die kleine Lampe auf ihrem Nachttisch. Das gibt ihr ein Gefühl von Geborgenheit, sie wiegt sich in Sicherheit. Seit ein paar Wochen schon hat Mireille Mathieu (74) mit schlimmen Schlafproblemen zu kämpfen. Denn nachts, wenn die Welt ruht, kommen die Ängste …

"Ich kann nicht mehr ohne Licht im Zimmer einschlafen", gesteht sie jetzt. Früher gab es das Problem nicht. Da schlummerte sie tief und fest, fand die nötige Erholung. Heute ist sie verzweifelt. Die Dunkelheit der Nacht lässt ihre Ängste und Sorgen bedrohlich wirken. Wie Gespenster, die um Mitternacht ihr Versteck verlassen und dann in Erscheinung treten. Nacht für Nacht holen sie die beliebte Sängerin ein.

10 Fakten über Mireille Mathieu

Dann beginnt das Gedankenkarussell. Sie wacht auf und grübelt über die aktuelle Situation, die sie sehr belastet. "Egal wo man gerade auf der Welt ist, man kann keinen Ausweg sehen", erzählt der "Spatz von Avignon" bedrückt. Eigentlich wäre sie derzeit auf einer großen Tournee und würde tun, was sie am meisten liebt: für andere Menschen singen. Doch alle Konzerte wurden abgesagt.

Auch die Verlustängste nach dem Tod ihrer geliebten Mutter Marcelle († 94), die 2016 nach einer Lungenembolie starb, lassen Mireille Mathieu nicht los. "Ich trauere immer noch. Ich kann es bis heute nicht begreifen. Es tut so weh", sagt sie. Ihre Mutter war ihre Beschützerin. Ohne sie fühlt sie sich so hilflos.

Hier bekommst Du Dein persönliches Horoskop

Um Trost zu finden, beginnt sie mitten in der Nacht zu beten. "Ich spreche zu meiner Mutter wie zur Jungfrau Maria", erzählt sie. "Ich bitte sie, uns zu helfen und uns zu beschützen."

Und auch ihre Schwester Monique (72) ist für sie da – Tag und Nacht. Gemeinsam wohnen beide momentan in Avignon in ihrem Elternhaus "Ich brauche Moniques Anwesenheit. Wir leben seit Jahren zusammen. Sie kennt mich gut. Sie weiß, was für eine angstvolle Person ich bin", erzählt sie gerührt. Wenn es Mireille schlecht geht, bürstet Monique ihr Haar. "Sie hat feenhafte Hände", schwärmt Mireille von ihrer jüngeren Schwester. Trotz schlafloser Nächte stehen die beiden um acht Uhr morgens auf, stärken sich mit einem Honigbrot, machen dann ihre Gymnastikübungen und widmen sich dem Haushalt.

Auch diese News über Mireille Mathieu sind auf Schlager.de beliebt

Mireille Mathieu: Todesangst!

Mireille Mathieu: „Seit 22 Jahren ist er der Mann an meiner Seite“

Mireille Mathieu: Heimliche Tochter aufgetaucht!

Mireille Mathieu: OP-Boykott!

Die Musik des französischen Sängers Christophe Maé, aber auch Lieder von Abba und Queen bringen sie dabei auf fröhlichere Gedanken. Oft blättert sie in der Zeitung oder schaltet den Fernseher ein. Nur zu viele Nachrichtensendungen will sie nicht schauen. Denn dann kommen die Ängste zurück – und verfolgen sie wieder bis tief in die Nacht.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
© Neue Post, Bauer Media Group
NEUE POST20.01.2021NEUE POST

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan