Michael Wendler: Die Schlinge zieht sich zu

Gastartikel
Michael Wendler: Die Schlinge zieht sich zu © Kevin Drewes / Schlager.de
NEUE POST
26.01.2021

Wie „egal“ dem Schlagersänger Michael Wendler (48) die Menschen sind, die ihm nahestehen, hat die Vergangenheit bereits mehrfach gezeigt (NEUE POST berichtete). Doch bisher schien es für den Sänger nie ernste Konsequenzen zu geben. Bis jetzt. Denn nun schwört ein Gläubiger Rache! Es gehe um eine Rechnung in Höhe von 30 000 Euro, erzählt Timo Berger (38) im Gespräch mit NEUE POST.

Sein Reisebüro buchte nämlich die Flugreisen und Hotels für Wendlers geplante Hochzeit in Las Vegas. Doch die fand nie statt. "Jetzt sitze ich in dem dunklen, geschlossenen Reisebüro", erklärt Timo Berger uns. Zum Glück bekommt dieses aktuell staatliche Unterstützung. "Ohne diese Hilfe würden die 30.000 mir das Genick brechen", sagt er. Es ist auch die traurige Geschichte einer zerbrochenen Freundschaft. Der Geschäftsmann war mit Michael Wendler auf Mallorca. Letztes Jahr feierten er, der Sänger und Laura in Michaels Geburtstag rein. Und auf dem Junggesellenabschied sollte er einer von drei Gästen sein.

Michael Wendler und seine Frauen

Vorbei. Die große Rechnung ist bereits seit Mitte Juni fällig. Timo Berger hatte zuerst noch Hoffnung. "Doch dann war es Anfang Oktober klar, Michael wird nicht zahlen", berichtet er. Also ging er an die Öffentlichkeit: "Ich dachte, durch die Berichterstattung kommt noch mal so ein kleiner Schub oder Druck." Doch auch das interessierte den Schlagersänger nicht. Deshalb flog der Gläubiger in die USA, um es persönlich zu klären. Aber Michael Wendler öffnete ihm nicht die Tür, sondern schickte die Polizei und seine junge Tochter Adeline (18) vor. Nun weiß Timo Berger, warum er früher immer wieder vor dem Wendler gewarnt wurde. "Er legt den Schalter um und stellt auf stur. Und danach gibt es kein Entgegenkommen mehr. Sondern nur ein: 'Verklag mich doch!' ", berichtet er. "Es ist ja seine Masche."

Schlager.de Radio Schlager.de Radio

Die Zeit bis zu seinem Rückflug nutzte er, indem er die Steuerfahndung und die Einwanderungsbehörde wegen Lauras Visum kontaktierte. "Mit einem Touristenvisum darf ich keinerlei geschäftlichen Aktivitäten nachgehen", erklärt er. "Bei der Einwanderungsbehörde und bei Homeland Security waren die auf jeden Fall sehr hellhörig." Dass er sein Geld bekommt, glaubt Timo Berger nicht. "Von daher bleibt nur der Wunsch, dass die US-Behörden Michael seiner gerechten Strafe zukommen lassen."

Lest hier noch mehr News über Michael Wendler:

Michael Wendler: Er treibt seine Tochter in den Ruin

Michael Wendler: Jetzt geht es ohne Laura weiter

Michael Wendler: Jetzt ist er auch betroffen!

Michael Wendler: Muss er jetzt ins Irrenhaus?

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
© Neue Post, Bauer Media Group
NEUE POST26.01.2021NEUE POST

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan