Claudia Jung: „Wenn wir Mädels etwas wollen, dann bekommen wir das auch hin.“

Exklusiv
Claudia Jung: „Wenn wir Mädels etwas wollen, dann bekommen wir das auch hin.“ © Christine Kröning / Schlager.de

Was Frauen sind und welche Einzigartigkeit in ihnen steckt, das hat Mutter Natur clever eingerichtet. Schließlich ist sie selbst eine Frau. Ein Grund mehr, diesen Song zum internationalen Frauentag am 8. März vorzustellen.

Die Idee zu „Artige Frauen“ hatte Claudia Jung selbst. Mit Textdichterin Edith Jeske (erst kürzlich mit dem Textdichterpreis LYRIKON ausgezeichnet) fand sie eine kongeniale Partnerin für ihr spannendes Sprachexperiment. Dass Mann und Frau trotz aller kleinen und großen Unverhältnismäßigkeiten gut füreinander sind, beweist der Blick in die weiteren Credits: Neben den beiden ideenliefernden Frauen kümmerten sich mit Achim Radloff und Hans Singer zwei männliche Erfolgsautoren um die Musik. Wir haben Claudia Jung zu einem Interview getroffen und sie hat uns erzählt, was genau sie mit dieser Single sagen möchte.

Artige Frauen braucht die Welt, oder Claudia? Ich meine damit einzigartige und großartige und das nicht nur zum Weltfrauentag. Erzähl doch bitte kurz, um was es in Deiner Botschaft geht.

Claudia Jung: „Natürlich ist der Song – ähnlich wie 2008 ‚1000 Frauen‘ – auch wieder mit einem Augenzwinkern zu betrachten. Es gibt so tolle Frauen in Berufen, die eben nicht nur Männer ausüben können. Ich denke da an Schornsteinfegerinnen, Schreinerinnen, Polizistinnen, Pilotinnen, Frauen, die bei der Feuerwehr arbeiten und sich dort einsetzen. Will sagen, es gibt sie nicht wirklich, die Unterschiede zwischen Mann und Frau. Wenn wir Mädels etwas wollen, dann bekommen wir das auch hin. Natürlich gibt es auch heute immer noch die Unterschiede, zum Beispiel, was die Bezahlung desselben Berufes anbelangt. Daran müssen wir unbedingt weiter arbeiten, aber im Vergleich zu anderen Ländern, wo Frauen in der Tat noch um ihre Rechte kämpfen müssen, jammern wir da sicherlich auf hohem Niveau. Mir ist es wichtig, dass ich mit meinen Songs etwas Lustiges und etwas Anderes in dieser jetzigen, für uns alle schwierigen Zeit transportieren kann und will nicht mit dem Zeigefinger daherkommen. Es würde mich freuen, wenn uns das mit dieser Single wieder gelingen würde.“

TV-Termine sind ja derzeit etwas dünn gesät, aber ich glaube schon in der kommenden Woche können wir Dich gleich 2 Mal in der ARD antreffen?

Claudia Jung: „Ja das stimmt und zwar bin ich am Montag, den 8. März bei BRISANT zu sehen ab 17.15 Uhr in der ARD. Am 10. März dann auch in der ARD zusammen mit Nino de Angelo beim Quiz „Wer weiß denn sowas“ ab 18 Uhr. Ich würde mich freuen, wenn viele Frauen und natürlich auch Männer zuschauen würden, das wird sehr spannend.“

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan