Die neue Single von Misha Kovar
"Die Königin der Nacht"
JETZT KAUFEN

Daniela Katzenberger: „Es ist schön, Kindern ein Zuhause zu bieten, die das nicht haben“

Gastartikel
Daniela Katzenberger: „Es ist schön, Kindern ein Zuhause zu bieten, die das nicht haben“ © Kevin Drewes / Schlager.de
DAS NEUE BLATT
08.03.2021

Also, DAS Thema gefällt uns beiden richtig gut: Essen! Daniela Katzenberger und ich sprechen über ihr neues, pink-fröhliches Kochbuch. Aber auch über ihre Familienpläne mit Lucas (53) und Sophia (5). Umzug? Zuwachs? Da könnte einiges kommen.

Wenn du Hunger hast, und es gibt nichts in der Nähe, …

„… schicke ich Lucas los, um mir Schokolade zu holen. Es gibt nichts Schlimmeres, als hungrig durch die Gegend zu laufen. Da bekomme ich wirklich schlechte Laune (lacht).“

Lucas, du bist laut Dani ein „Küchenklugscheißer“. Gelobst du Besserung?

„Ja ich gelobe Besserung.“

Welche Regeln herrschen bei euch am Familientisch?

„Wir haben kein festes Regelwerk für unsere gemeinsamen Essen am Tisch. Wir achten schon darauf die Zeit als Familie am Tisch zu genießen. Und da ist mir besonders wichtig, dass die Handys ausbleiben und wir die Zeit nutzen, um miteinander zu sprechen und zu essen.“

Hand aufs Herz: Ganz viele essen ja vom Sofa aus vor dem Fernseher – ihr auch?

„In den Ferien von Sophia kommt es vor, dass sie einen Toast vor dem Fernseher mümmelt und ich daneben meinen Latte Macchiatto trinke. Aber ich finde schon schöner am Esstisch zu sitzen. Aber ich gebe zu, dass Lucas und ich manchmal vor dem Fernseher essen.“

Wie oft ruft ihr den Lieferdienst und wofür besonders gerne?

„Wir bestellen uns nicht oft den Lieferdienst nach Hause. Wir gehen am liebsten auswärts essen, wenn das machbar ist. Italienisch steht da immer ganz hoch im Kurs. Wenn wir bestellen, dann Thai. Es gibt einen ganz tollen ums Eck.“

Lucas und Sophia naschen heimlich Schokocreme. Was ist deine größte Essenssünde, Daniela?

„Ich bin einfach eine Naschkatze. Das kann auch schnell mal ausarten, sodass eine ganze Tafel Schokolade auf einmal weg ist. Aber das habe ich wirklich selten. Und bei Leberwurst sage ich auch nicht nein.“

Wassermelone mit Feta und Rucola: Dieses Gericht erinnert euch an Costa. Welche Küchen-Momente mit ihm sind unvergessen?

„Wenn Costa seinen berühmten Grießpudding gemacht hat und das ganze Haus so lecker geduftet hat. Daran werde ich mich immer gern erinnern.“

Was wird’s bei euch an Weihnachten geben? Und: Wer zaubert dann was?

„Das ist eine sehr gute Frage (lacht) …Wir hatten eigentlich vor in unserem Lieblingshotel im Schwarzwald Weihnachten zu feiern und uns lecker bekochen zu lassen. Aber das wird ja höchstwahrscheinlich nichts. Dann werden meine Mutter und ich uns die Arbeit teilen und die Familie bekochen. Es gibtwas Traditionelles, Pute oder Gans, Rotkraut, Klöße und ganz viel leckere Sauce.“

Bei wem ist schneller das Fress-Koma erreicht?

„Eindeutig bei mir!“

Im Buch geht’s auch ums Schlankbleiben: Daniela, schmiedest du nach den Festtagen Abnehmpläne?

„So wie ich mich kenne, werde ich die Weihnachtstage definitiv wieder schlemmen bis der Arzt kommt (lacht) Danach werde ich wieder aufpassen und dabei hilft mir mein Shake-Programm, dass ich schon das ganze Jahr über mache und womit ich wirklich total gut klargekommen bin, ohne zu hungern oder verzichten zu müssen. Und ein bisschen mehr Sport kann dann auch nicht schaden.“

Schlager.de Radio Schlager.de Radio

Früher hast du Kohlsuppen-Diäten und Co ausprobiert. Bist du heute versöhnter, kannst deinen Körper, deine schönen Kurven mehr annehmen?

„Ich habe mir irgendwann eingestehen müssen, dass diese Crash-Diäten einfach nichts bringen. Der Jo-Jo-Effekt schlägt zu, und dann ist man schwerer als vor der Diät. Das bringt einfach nichts. Und jeden Tag Kohlsuppe sorgt auch schnell dafür, dass man getrennte Schlafzimmer braucht. Auf keinen Fall (lacht).“

Auch Pfälzer Heimat-Rezepte sind im Buch. Überlegt ihr, euch ein zweites Zuhause in Deutschland zuzulegen?

„Ich habe öfter Heimweh. Man bekommt das Mädchen aus der Pfalz, aber nicht die Pfalz aus dem Mädchen. Bisher haben wir kein zweites Zuhause in Deutschland. Aber wir denken darüber nach.“

Apropos Pläne: Ihr habt verraten, offen für eine Adoption zu sein. Könnte das in naher Zukunft konkret werden?

„Wir haben unsere Sophia und sind wirklich total glücklich mit unserer kleinen Familie. Was das Thema Adoption angeht, dafür waren wir schon immer offen. Es ist schön, wenn man Kindern ein Zuhause bieten kann, die das nicht haben.“

Euer größter Familien-Wunsch für 2021?

„Gesund zu bleiben. Es gibt nichts Wichtigeres als Gesundheit. Und ganz viel Liebe!“

Buch-TIPP: Leckere Blitz-Rezepte, garniert mit Anekdoten aus Kindheit und Eheleben: „Die Katze kocht“ (Gräfe und Unzer, ca. 20 €).

Lest hier noch mehr News über die Katzenberger-Familie:

Daniela Katzenberger & Lucas Cordalis: Ihr Baby-Traum ist zerplatzt

Daniela Katzenberger: Morddrohungen gegen Klein-Sophia

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Das Neue Blatt‘. Jetzt am Kiosk!
© Das Neue Blatt, Bauer Media Group
DAS NEUE BLATT08.03.2021DAS NEUE BLATT

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan