InterviewGiovanni Zarrella: Ohne meine Frau geht nichts!

Gastartikel
Giovanni Zarrella: Ohne meine Frau geht nichts! © Boris Breuer
Closer

Forever Amore: Seit 17 Jahren ist der Sänger mit seiner Jana Ina zusammen. In CLOSER spricht er über Liebe, Vertrauen und seinen ganz großen Traum …

Eine kräftige Portion Lebensfreude können wir alle gerade gut gebrauchen. Giovanni hätte da was für uns: Seine italienischen Versionen deutscher Hits wecken Frühlingsgefühle und sind Balsam fürs fernwehgeplagte Herz. Im Interview verrät der Sänger, wie er selbst im Alltag bei Laune bleibt – und was ihn privat glücklich macht …

Nach welchen Kriterien suchen Sie sich die Songs aus, die Sie auch jetzt auf Ihrem neuen Album wieder neu interpretieren?

Giovanni Zarrella: „Ich notiere mir Künstler, die ich gut finde. Dann schreibe ich eigenständige italienische Texte darauf, ohne den Sinn des Songs zu verändern. Dabei merkt man ganz schnell, welcher Song sich gut anfühlt und bei welchem es nicht so funktioniert. Erst wenn es mich emotional berührt, ist es richtig …“

Was halten denn Helene Fischer & Co. davon, wenn ihre Songs italienisch interpretiert werden?

Giovanni Zarrella: „Das mache ich nicht, ohne vorher zu fragen. Das Lied muss vom Verlag, von der Plattenfirma, vom Künstler und auch vom Songwriter freigegeben werden. Wenn dann die Zusage kommt, ist das ein unglaubliches Gefühl!“

Mehr zu Giovanni Zarrella:

Aufbau-Stress

Giovanni Zarrella: Er ist am Ende!

Geben die Original-Künstler Ihnen denn auch mal ein Feedback?

Giovanni Zarrella: „Ja, Sarah Connor zum Beispiel. Das hat mich wirklich gefreut! Sie sagte, dass sie sehr begeistert ist. Auch Roland Kaiser, Marianne Rosenberg und Peter Maffay haben mich schon kontaktiert und gesagt, wie gut ihnen die Neuinterpretation gefällt. Anfangs hatte ich wirklich Angst. Ich fragte mich: Was, wenn die das blöd finden, was ich da tue? Glücklicherweise fand es keiner blöd (lacht).“

Auch Pietro Lombardi ist auf dem neuen Album wieder dabei …

Giovanni Zarrella: „Beim ersten Album hab ich ihn gefragt, und er stand sofort dahinter. Dieses Mal ist er auf mich zugekommen. Wir beide haben eine Verbindung, die weit über das Musikalische hinausgeht.“

Mehr zu Giovanni Zarrella:

Er spricht jetzt Klartext

Giovanni Zarrella: Holt ihn seine Bro’Sis-Vergangenheit ein?

Inwiefern?

Giovanni Zarrella: „Es ist keine klassische Männerfreundschaft, bei der man Playstation zockt oder hin und wieder zusammen in eine Bar geht. Pietro ist für mich Familie.“

Wie kam es dazu?

Giovanni Zarrella: „Pie steckte in einer Krisensituation. Als er und Sarah sich getrennt haben, war er in Köln ganz allein. Er hat Halt gesucht. Ich hatte schnell gemerkt, wie groß sein Herz ist und dass wir beide zwar ein ziemlich ungleiches Paar sind, aber gerade das macht uns aus!“

So lieben die Schlagerstars: Das sind ihre Lebensgefährten!

Schlager

Geben Sie sich gegenseitig Beziehungstipps?

Giovanni Zarrella: „Das auch (lacht). Wir tauschen uns wirklich über alles aus. Wir fahren sogar zusammen in den Urlaub. Was wir gemeinsam haben: Wir verstecken unsere Fehler nicht! Er ist genauso lebensfroh wie Jana Ina und ich!“

Was genau bedeutet Lebensfreude für Sie?

Giovanni Zarrella: „Lebensfreude, das ist für mich ein Tag mit meinen Kindern. Ihnen zuzusehen, wie sie lernen und was sie tun. Meine Tochter hatte sich zu meinem Geburtstag selbst einen Song auf dem Piano beigebracht. Sie hat sich die Zeit genommen, um mir eine Freude zu machen. So was macht mich unendlich glücklich!“

Dann haben Sie Ihr musikalisches Talent also weitervererbt?

Giovanni Zarrella: „Beide Kinder lieben Musik und spielen Schlagzeug. Sie singen gerne, sind aber auch sehr sportlich. Noch hat keiner von beiden den Wunsch geäußert, Musiker zu werden. Sollte das passieren, sind wir bereit. Wir unterstützen unsere Kinder in allem!“

Sie und Ihre Frau wirken auch nach 17 Jahren glücklich wie am ersten Tag. Was ist Ihr Geheimnis?

Giovanni Zarrella: „Wir haben unglaubliches Vertrauen zueinander. Wenn für einen von uns Jobs anstehen, fragen wir als Erstes den Partner, was er davon hält. Jana Ina und ich sind gegenseitig unsere besten Berater, Kritiker und Fans.“

Jana Ina ist momentan auf Teneriffa beim Dreh von „Love Island“. Wie verbringen Sie die Strohwitwer-Zeit?

Giovanni Zarrella: „Mit Homeschooling (lacht). Ich bin Vollzeit-Papa. Ich genieße die Zeit, wir kochen, lachen, arbeiten – wie andere Familien auch. Nur dass uns mehr Menschen dabei über die Schulter schauen …“

Stört Sie das öffentliche Interesse an Ihrem Privatleben?

Giovanni Zarrella: „Wir haben uns diesen Job ausgesucht und sind glücklich damit. Viele sagen, dass sie die Öffentlichkeit nicht mögen. Bei uns ist das nicht so. Wir lieben den Job mit allen Facetten.“

Was würden Sie mal besonders gern über sich lesen?

Giovanni Zarrella: „Giovanni (86) und Jana Ina (87) ziehen bei ihren Kindern ein (lacht). Ich sehe mich als Opa im Garten sitzen, und um mich rum ist meine glückliche Familie. Das ist schöner als jede Erfolgsschlagzeile. Ich kann glücklich sein ohne meine Arbeit, aber ich kann nicht glücklich sein ohne meine Familie!“

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Closer‘. Jetzt am Kiosk!
© Closer, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News