Florian Silbereisen: Eiswürfel haben das ZDF-„Traumschiff“ gerettet!

Florian Silbereisen: Eiswürfel haben das ZDF-„Traumschiff“ gerettet! © ZDF / Dirk Bartling
Eduard Ebel
Redaktion
04.04.2021

Der Countdown läuft. An Ostersonntag (20.15 Uhr) zeigt das ZDF wieder sein geliebtes „Traumschiff“. Was kaum jemand weiß: Ausgerechnet Eiswürfel haben die aktuelle Folge gerettet. Hier erfahrt ihr, was die Produzenten mit den kleinen Würfelchen angestellt haben. 

Endlich schippert die MS Amadea wieder durch die Weltmeere. Diesmal werden die traumhaften Malediven von dem Luxusdampfer angesteuert. Es ist DIE perfekte Kulisse, um beim TV-Publikum Urlaubsgefühle zu wecken. Zwar wurden die Außenaufnahmen für die aktuelle ZDF-„Traumschiff“-Folge tatsächlich vor einigen Monaten auf den Malediven gedreht. Wie sieht es allerdings mit den Aufzeichnungen auf dem Schiff aus? Da wurde tatsächlich getrickst.

Das ZDF-„Traumschiff“: Eine Mogelpackung?

Bereits in der vergangenen Seychellen-Folge mussten die Macher auf die neuartigen Corona-Bedingungen reagieren. So wurden die Drehs auf der MS Amadea tatsächlich in Bremerhaven durchgeführt. Das „Traumschiff“ – eine Mogelpackung? Es war wohl eher eine notwendige Maßnahme. Dank Greenscreens und aufwendiger Computertechnik wurde damals die Ozeanatmosphäre nachgestellt. Ja, es sah ein wenig künstlich aus – aber im Großen und Ganzen war die Optik sehr gelungen!

Florian Silbereisen - Deshalb erreicht er immer ein Millionenpublikum

Florian Silbereisen: Emden statt Malediven

Auch für die aktuelle Malediven-Folge wurde auf einen simplen Trick zurückgegriffen. Die Schiffsszenen wurden diesmal im niedersächsischen Emden aufgezeichnet – und zwar im bitterkalten Dezember. Sommergefühle kamen dabei nicht wirklich auf. Daran erinnert sich auch Florian Silbereisen, der den Kapitän Max Parger spielt. Der Deutschen Presse-Agentur verrät er: „Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ist es nicht angenehm im kurzen Hemd so zu tun, als wäre man auf den Malediven. Damit diese Szenen im kalten Winter so wirken wie im tropischen Süden, musste man etwas tricksen: Unter unseren Kostümen hatten wir überall Wärmepacks versteckt und verklebt – sogar in den Schuhen. Und damit man den Atem in der Kälte nicht sieht, hilft es, kurz vorm Dreh Eiswürfel zu lutschen. Es hat am Ende Spaß gemacht und wir sind alle glücklich, dass wir diese Folge drehen konnten.“ Hättet Ihr das gewusst? Achtet bei der Folge darauf, ob irgendwo versehentlich Eiswürfel zu sehen sind!

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Eduard Ebel04.04.2021Eduard Ebel

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan