Ross Antony: Schlimme Details über seinen Missbrauch

Ross Antony: Schlimme Details über seinen Missbrauch © Christine Kröning
Brigitta Langhoff
01.05.2021

Ross Antony kann ruhigen Gewissens als britische Frohnatur bezeichnet werden. Doch auch der Sänger musste schon einige Schicksalsschläge verkraften. Besonders schlimm: Sein sexueller Missbrauch im Alter von 12 Jahren – an den er sich bis heute ganz genau erinnern kann!

Schlimmer Schicksalsschlag

Sein Lachen ist unverkennbar und nach den neusten Enthüllungen um seine bewegende Vergangenheit ist es ein Wunder, dass Ross Antony dieses bisher nicht verloren hat. Im Interview mit „Gala“ hat der Sänger jetzt offenbart, dass er im Alter von 12 Jahren von zwei Männern aus der Nachbarschaft sexuell missbraucht wurde – und sich bis heute an jedes kleinste Detail erinnern kann.

Ross Antony kann endlich darüber sprechen

Nach Jahren von Schuld und Scham kann Ross Antony mittlerweile offen darüber sprechen. „Ich kann mich noch an alles erinnern. An die Lavalampe, die im Zimmer stand und wie die Bettwäsche gerochen hat. Das werde ich nie vergessen. Die Tat wurde von den jungen Männern Louis und Thomas so verkauft, als ob das, was sie getan haben, in Ordnung war. Sie haben gemerkt, dass ich das nicht wollte. Erst im Nachhinein wurde mir klar, dass sich das nicht normal anfühlte“, gesteht der heute 46-Jährige.

Er lässt sich nicht unterkriegen

Die Täter redeten ihm jahrelang ein, „dass ich niemandem davon erzählen darf und dass mir eh keiner glauben würde. Mit zwölf Jahren dachte ich, die haben recht.“ 20 Jahre später offenbarte er sich erstmals – gegenüber seinem heutigen Ehemann Paul. „Es war erst schwer für mich, darüber zu reden, da ich die ganze Zeit dachte, selber etwas falsch gemacht zu haben. Aber dem war natürlich nicht so“, so der Sänger. Für ihn klar: „Ich habe den Tätern damit gezeigt, dass ich stärker bin. Sie sollten merken, dass sie nicht geschafft haben, mein Leben zu ruinieren. Ich habe ihnen diese Last aufgebürdet, dass sie mit der Tat leben müssen – und nicht ich.“ Schön zu sehen, dass sich Ross Antony nicht unterkriegen lässt – komme was wolle!

Mehr zu Ross Antony:

Ross Antony: „Erst zwei Jahre nach Papas Tod konnte ich wieder anfangen zu leben“

Ross Antony: Er entging nur knapp dem Rauschmiss!

Ross Antony: Er hätte fast seinen Mann verloren

Ross Antony: Für ihn verzichtet er auf alles

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Noch keine Kommentare

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan