Olaf Malolepski: Das Rezept einer guten Ehe? „Die Frisur muss sitzen“

Gastartikel
Olaf Malolepski: Das Rezept einer guten Ehe? „Die Frisur muss sitzen“ © Christine Kröning / Schlager.de
NEUE POST
15.05.2021

Und plötzlich sind 50 Jahre vergangen. Das kann Olaf Malolepski selbst kaum glauben. Goldene Hochzeit! „50 Jahre verheiratet! Und jetzt kommt das Entscheidende: mit derselben Frau!“, witzelt er. „Ich hatte das Glück, bereits beim ersten Ja-Wort im Jahr 1971 einen Volltreffer zu landen.“

War es nur Glück oder auch manchmal harte Arbeit?

„Für eine gute Ehe muss auch geackert werden! Man sollte sich in einer Partnerschaft jeden Tag aufs Neue um seinen Schatz bemühen, ihm zuhören und ihn entdecken. Und man darf sich nicht gehen lassen. Meine Frau und ich achten sehr darauf, uns gepflegt anzuziehen, und auch die Frisur muss sitzen. Ich erwarte nicht, dass wir uns jeden Tag aufs Neue ineinander verlieben. Aber es ist schön, wenn man mindestens einmal pro Tag denkt: ‚Gut, dass wir damals geheiratet haben.'“

Können Sie sich noch an Ihre erste Begegnung erinnern?

„Natürlich! 1967 bei einem Auftritt der Dancing Show Band, so hießen die Flippers damals noch. Da sah ich diese eine junge Dame, die mich sofort bezaubert hat. Ich sagte damals zu meinen Kollegen: ‚Die heirate ich von der Stelle weg.'“

War es schwierig, bei Sonjas Eltern um die Hand der Tochter anzuhalten?

„Eigentlich nicht! Sonjas Mutter hatte mich sofort in ihr Herz geschlossen. Sie hatte für meinen ersten Besuch eine Schwarzwälder Kirschtorte gebacken. Und die war so lecker, dass ich sie ganz aufgegessen habe. Die Reaktion von Sonjas Mutter: ‚Das ist er! Mein Schwiegersohn! Wer meine Torte so sehr liebt, wird auch meine Tochter lieben!'“

Olaf der Flipper: FIESTA im Schlager.de-Interview!

 

Was haben Sie Ihrer Frau zu verdanken?

„Eigentlich alles! Sie hat mir immer den Rücken freigehalten, hat unsere Kinder wunderbar erzogen und ist meine allerbeste Ratgeberin. Auch in Modefragen hat sie ein Mitspracherecht. Wenn sie bei meiner Wahl eines Outfits skeptisch guckt, dann gehe ich der Diskussion aus dem Weg und ziehe es gar nicht erst an. Und seit 40 Jahren lasse ich nur meine Frau mit ihrem berühmten Lockenstab an meine Haare.“ (lacht)

Wie sieht es mit kleinen Reibereien aus, die es auch in jeder Ehe gibt?

„Kleine Streitereien und Missverständnisse schon im Keim ersticken! Darauf achten Sonja und ich immer. Dazu gehört natürlich auch, sich entschuldigen und verzeihen zu können. Das können wir beide ganz gut.“

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
© Neue Post, Bauer Media Group
NEUE POST15.05.2021NEUE POST

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan