#FreeESC: Schlagerstars landen ganz hinten

#FreeESC: Schlagerstars landen ganz hinten © ProSieben
Eduard Ebel
Redaktion
16.05.2021

Endlich mal wieder großer ein Musikabend im TV. Der #FreeESC hat eine tolle Show geboten. 16 Stars kämpften um den Sieg in der ESC-Show von Stefan Raab. Wer machte das Rennen? Und wie schlugen sich die Schlagerstars? 

Am Ende strahlte Rea Garvey, der für Irland mit seinem Song „The One“ den #FreeESC gewinnen konnte. Platz zwei sicherte sich die Niederlande (Danny Vera mit „Roller Coaster“) und Rang drei ging nach Belgien (Milow mit „ASAP“). Deutschland landete mit Helge Schneider, der Udo Lindenberg imitierte, auf Platz fünf.

#FreeESC: Das Endergebnis im Überblick

  1. Irland (Rea Garvey)
  2. Niederlande (Danny Vera)
  3. Belgien (Milow)
  4. Schottland (Amy Macdonald)
  5. Deutschland (Helge Schneider als Udo Lindenberg)
  6. Türkei (Elif)
  7. Österreich (Mathea)
  8. Frankreich (Hugel)
  9. England (Mighty Oaks)
  10. Spanien (Juan Daniél)
  11. Italien (Mandy Capristo)
  12. Schweiz (Seven)
  13. Polen (Fantasy)
  14. Slowenien (Ben Dolic)
  15. Griechenland (Sotiria)
  16. Kroatien (Jasmin Wagner)

#FreeESC: Schlager untermauert seine wichtige Rolle in TV-Shows

Für die teilnehmenden Schlagerstars war es sicherlich nicht der allerbeste Abend. Fantasy belegten Platz 13, Sotiria Platz 15 und Jasmin Wagner landete auf dem letzten Rang. Ein Highlight: Fantasy bekam von der Türkei (Eko Fresh) zwölf Punkte! Trotz dieses eher schlechten Gesamtergebnisses muss man sagen, dass der Schlager einen großen Stellenwert in der Sendung genießen durfte. Der Fakt, dass drei Acts aus dem Genre teilgenommen haben, unterstreicht die Wichtigkeit des Schlagers. Insgesamt haben die drei Schlager-Teilnehmer knapp die Hälfte der Punktzahl, die der Sieger Rea Garvey bekommen hat, ergattert. Auch bemerkenswert: Die Hälfte aller Songs wurden auf Deutsch performt. Man sieht wieder einmal, dass Musik in unserer Muttersprache auf dem Vormarsch ist.

#FreeESC: Schlagerstars bei Punktvergabe dabei

ESC-Feeling kam auch bei der Punktvergabe auf. Die Moderatoren Steven Gätjen und Conchita Wurst schalteten zu den prominenten Punktrichtern der teilnehmenden Ländern. Insbesondere der Schlager durfte da wieder nicht zu kurz kommen. Zusammengefasst: Ross Antony (England), Johnny Logan (Irland), Lucas Cordalis (Griechenland) und Pietro Lombardi (Italien), der aus dem türkischen Antalya zugeschaltet wurde. Dort dreht „Pie“ sein neuestes Musikvideo.

ESC: So hat Deutschland in den letzten 10 Jahren abgeschnitten

ESC: Die Vorfreude steigt

Die Show von Stefan Raab hat es geschafft, die Vorfreude auf die anstehende ESC-Woche (18. bis 22. Mai) ansteigen zu lassen. In wenigen Tagen steigt die wohl größte Musikshow der Welt in Rotterdam. Natürlich darf man sich auf zahlreiche tolle Acts freuen. UND: Jan Smit moderiert das Mega-Event. Ach übrigens – auch ein Schlagerstar. Das kann man doch erwähnen, oder?

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Eduard Ebel16.05.2021Eduard Ebel

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan