Daniela Alfinito: „Mein Kämpferherz zerbricht nicht“

Gastartikel
Daniela Alfinito: „Mein Kämpferherz zerbricht nicht“ © Kerstin Joensson
DAS NEUE BLATT
30.05.2021

„Ich hab’ die Stunden gezählt. Jede Nacht ohne dich. Du kannst mir glauben, es war die Hölle für mich.“ Diese Zeilen singt Daniela Alfinito (50) auf ihrem neuen Album „Splitter aus Glück“. Was kaum jemand weiß: Die Tochter von „Amigos“-Star Bernd Ulrich (70) besingt ihr eigenes Scheidungsdrama. Mit uns spricht sie über ihre schwerste Zeit.

Sie haben sich nach 25 Jahren Ehe vergangenes Jahr von Ihrem Mann Domenico (53, d. Red.) scheiden lassen. Wie geht es Ihnen heute?

Ich fühle mich frei und bin glücklich, dass ich diesen Schritt gegangen bin.

Was hat Ihnen geholfen?

Meine Musik. Meine Lieder aus dem Album „Splitter aus Glück“ beschreiben auch meine Lebenssituation. Ich kann nur sagen: Mein Kämpferherz zerbricht nicht!

Wer ist zurzeit Ihre wichtigste Bezugsperson?

Mein Sohn Maurizio und meine Eltern. Bei ihnen kann ich sein, wie ich bin, sie geben mir Kraft. Wenn ich morgens aufstehe, brauche ich nicht reden.

Wenn Sie Zeit für sich finden, wären Sie bereit für Verabredungen?

Ich habe ausreichend Zeit für mich, darauf achte ich auch, denn nur wenn es mir gut geht, kann ich auch für andere da und stark sein. Alles Weitere wird sich finden. Das Herz geht seine eigenen Wege. Ich behalte mein Leben gerne noch ein bisschen für mich …

Sie arbeiten in der Woche in einem Seniorenheim, sind zudem mit Ihrer Musik erfolgreich. Wie schaffen Sie die Balance?

Von Montag bis Donnerstag bin ich Altenpflegerin, und ab Freitag stehe ich als Schlagersängerin auf der Bühne. Beides gehört zu meinem Leben und fühlt sich in dieser Balance für mich gut an. Ich mag das Gefühl, wenn ich helfen kann. Schon in der Schulzeit wollte ich etwas mit Menschen machen. Nach einem Praktikum in einem Pflegeheim war für mich klar, dass ich Altenpflegerin werde. Mir gefällt der Kontakt zu alten Menschen. Ich finde es interessant, wenn sie von ihrem früheren Leben erzählen und man den Alltag gemeinsam lebenswert und mit einem Höchstmaß an Lebensfreude gemeinsam mit den Bewohnern gestaltet.

Daniela Alfinito - Den Erfolg verdankt sie ihrem Vater

Obwohl Ihre Plattenfirma gerne jedes Jahr ein Album mit Ihnen rausbringen möchte, wollen Sie weiterhin als Altenpflegerin arbeiten …

Ja, von den 90 Bewohnern im Haus sind 85 Prozent dement. Ich mag es, in ihrer neuen und gleichzeitig alten Welt eine zuverlässige Rolle zu übernehmen, dass sie auf mich vertrauen dürfen. Ich möchte ihnen jeden Tag so lebenswert wie möglich machen. Wenn sie glücklich sind und lachen oder auch mal ihr Herz ausschütten, dann weiß ich, dass ich an keinem anderen Platz sein möchte.

 

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Das Neue Blatt‘. Jetzt am Kiosk!
© Das Neue Blatt, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

DAS NEUE BLATT30.05.2021DAS NEUE BLATT

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan