Michelle: Jetzt zeigt sie ihre Schwester

Michelle: Jetzt zeigt sie ihre Schwester © Schlager.de
Brigitta Langhoff
Stellvertr. Redaktionsleitung
31.05.2021

Es ist nur ein simples Foto zweier Schwestern – doch genau das ist bei Schlager-Star Michelle etwas ganz besonderes, denn die Beziehung von der Sängerin und ihrer Halbschwester Madeleine war bisher alles andere als harmonisch, wie ein Rückblick in Michelles Vergangenheit zeigt…

Seltenes Foto

Sie liegen sich in den Armen und lächeln verträumt in die Kamera. Bis auf die unterschiedliche Haarfarbe gleichen sich Michelle und ihre Halbschwester Madeleine wie ein Ei dem anderen. Die Schwestern so harmonisch auf Instagram zu sehen, grenzt allerdings förmlich an ein Wunder, denn die Sängerin hatte in der Vergangenheit alles andere als eine gute Beziehung zu ihrer Familie – Schwester Madeleine eingeschlossen!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Michelle (@michelle_aktuell)

Schwieriges Verhältnis

Die konnte es in der Vergangenheit nämlich nicht nicht lassen, immer mal wieder in der Presse über ihre berühmte Schwester herzuziehen. So lästerte sie einst über Michelles Ex Josef Shitawey, warf ihm im Gespräch mit „Die Aktuelle“ vor, ihre Schwester unter Druck gesetzt zu haben, ihre Karriere an den Nagel zu hängen. „Von Anfang an hat Josef Michelle als seinen Besitz betrachtet und sie in die typisch muslimische Frauenrolle als Mutter und Hausfrau gedrängt“, wetterte sie damals. Michelle ließ das kalt, schoss gegenüber „BILD“ daraufhin zurück: „Ich denke, Madeleine brauchte mal wieder ein bisschen Geld. Ich habe den Kontakt mit meiner Halbschwester vor langer Zeit abgebrochen, weil sie immer zwischen meinem Vater und mir stand.“ Ups!

Wenn zwei sich streiten…

Dass Michelle nach diesem ganzen Drama also ein Friede-Freude-Eierkuchen-Bild postet, kommt daher sehr überraschend. Doch es scheint so, als wäre die Sängerin einmal mehr über ihren Schatten gesprungen. Im „Kölner Treff“ gab sie sich 2018 trotz ihrer schweren Kindheit sogar gegenüber ihren Eltern versöhnlich: „Ich glaube, dass ich heute sagen kann, dass ich sehr dankbar bin für das, was ich früher in meiner Kindheit erlebt habe. Ich danke meinem Vater und meiner Mutter, die inzwischen verstorben ist, für das, was sie mir im Leben gezeigt habe.“

Teste Dein Wissen über Michelle!

Dramatische Vergangenheit

Dass aus Michelle überhaupt ein großer Schlager-Star werden konnte, grenzt eigentlich an ein Wunder, denn die 49-Jährige musste bereits mehrere große Schicksalsschläge verkraften. Ihr Vater war ein Schläger, ihre Mutter Gerlinde Hewer Alkoholikerin, woraufhin sie im Alter von zehn Jahren in eine Pflegefamilie kam, die Michelle ebenfalls schlug. Mit 14 lebte sie zeitweise auf der Straße, mit 17 brach sie ihre Lehre ab. Mit gerade einmal 31 Jahren erlitt sie einen Schlaganfall, erkrankte an Depressionen und wollte sich das Leben nehmen. 2009 musste Michelle dann auch noch die Totgeburt ihrer Tochter Ronja verkraften.

Michelle ist dankbar

Das alles ohne den Rückhalt einer liebevollen Familie durchstehen zu müssen, ist eigentlich Wahnsinn. Doch Michelle hat es überlebt. Und kann heute sagen: „Ich glaube, wenn ich das nicht erlebt hätte, mit all dem Schlimmen, wäre ich nicht der Mensch, der ich heute bin, auch für meine Kinder nicht. Es hat mich viel gelehrt, mir Bodenständigkeit geschenkt, ich weiß, dass viel Geld und Erfolg zu haben nicht das Wichtigste im Leben sind“. Dennoch ist es schön zu sehen, dass der Kontakt zwischen den beiden Schwestern nicht nur wiederhergestellt, sondern auch harmonisch ist…

Michelle - Styling-Queen mit großer Stimme

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan