Andrea Berg: Endlich kann sie wieder aufatmen

Eduard Ebel
Redaktion
02.06.2021

So wie andere Schlagerstars musste auch Andrea Berg dank Corona herbe Einschnitte verkraften. So wurden kürzlich Termine ihrer „Mosaik Live Arena Tour“ auf das Jahr 2022 verschoben. Die Pandemie hat die Schlagersängerin auch in einem anderen Bereich hart getroffen. 

Andrea Berg hat neben der Musik eine zweite große Leidenschaft: ihr „sDörfle“. Vor etwa fünf Jahren hat sich die Sängerin ihren ganz großen Traum erfüllt: den Bau eines eigenen Dorfs. Dieses steht im baden-württembergischen Aspach und hat sehr viele Dinge zu bieten: Übernachtungsmöglichkeiten, Gastronomie sowie Wellness. Ein idyllischer Ort für den perfekten süddeutschen Urlaub. Laut einem NDR-Bericht hat die Schlagersängerin sogar höchstpersönlich die Gardinen für die Hotelzimmer genäht.

Doch der zweite Lockdown brachte dunkle Wolken über den hügeligen Horizont. Das „sDörfle“ musste schließen. Ein Rückschlag für die engagierte Andrea Berg. Allerdings gibt es jetzt wieder gute Nachrichten. Die Pandemie flacht ab, die Impfquote steigt. Endlich dürfen Hotels und Gastronomiebetriebe mancherorts wieder mit Auflagen öffnen.

Andrea Berg: Diese Tiere Leben mit ihr auf dem Sonnenhof!

 

Andrea Berg: Frohe Botschaft

Auch das „sDörfle“ ist endlich soweit und darf so langsam seine Pforten öffnen. Auf der Webseite wird verlautet: „Liebe Dörfle Freunde und Gäste, endlich: Das Warten hat ein Ende! Ab Montag, 31. Mai, öffnen wir unsere Chalets für alle Gäste zur Übernachtung, und ab Donnerstag, 3. Juni, öffnen wir unsere Terrasse und das Gasthaus Sonne.“ Besonders wichtig für die Wiedereröffnung: die Einhaltung der Abstands-, Hygiene und Lüftungsbestimmungen. Endlich hat dieser Lockdown-Albtraum für Andrea Berg und ihre Mitarbeiter ein Ende.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Eduard Ebel02.06.2021Eduard Ebel

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan