Mickie Krause: „Ein Trip nach Norderney lohnt sich immer“

Gastartikel
Mickie Krause: „Ein Trip nach Norderney lohnt sich immer“ © Christine Kröning / Schlager.de
SCHÖNE WOCHE
16.06.2021

Schon als Kind war ich mit der Grundschule auf Norderney! Das muss so 1980 gewesen sein. Ich kenne die Insel also, seit ich sehr klein war! Heute sind wir in den Sommerferien immer hier und sonst auch mal zwischendurch. Insgesamt verbringe ich etwa 100 Tage pro Jahr auf Norderney!

Ich liebe einfach das Wasser, den Strand und das Wetter! Ganz egal, ob im Sommer oder Winter. Ein Trip nach Norderney lohnt sich immer. Mir gefällt auch die Vertrautheit, mit der man durch die Straßen schlendert. Man kommt schnell runter und fühlt sich sofort wohl! Auf Norderney komme ich zur Ruhe, und die kann ich manchmal gut gebrauchen. Mich begeistert die Vielseitigkeit der Insel, angefangen bei der Infrastruktur. Ich kann mit dem Zug oder mit dem Auto problemlos zum Fähranleger nach Norddeich fahren. Die Fahrt mit der Fähre ist für mich schon pure Erholung.

Mickie Krause: Schulprojekt in Namibia

Einfach super und zudem praktisch ist es, mit dem Mietfahrrad über die Insel zu düsen. Das ist nicht anstrengend, sondern ganz gemütlich, weil die Wege flach sind, und bringt gute Laune mit der frischen Nordseeluft um die Nase! Pausen gehören natürlich dazu – in einem der Restaurants, Bars, im Badehaus oder am herrlichen Strand.

Auf Norderney ist oft auch viel los, etwa beim „White Sands Festival“ mit Weltklasse-Beachvolleyball. Und beim „Summertime Festival“ rocken im Juli Top-Musiker die Insel und es gibt eine Schlagerparty. Das nächste „Summertime Festival“ findet 2022 statt. Ein perfekter Tag auf Norderney sieht bei mir so aus: Nach einer Runde Joggen – meine Fans treffen mich auf der „Strecke S6“ – kommt Minigolf am Nordstrand ganz gut oder ein Spaziergang zur „Weißen Düne“. Für eine knusprige Currywurst aus dem Weckglas mache ich da immer einen Stop oder für ein Bierchen am Nordbadestrand im „Surfcafé“. Bei „Schietwetter“ radle ich zum Badehaus, gehe in die Sauna und ziehe meine Bahnen im Pool. Wer lieber etwas über das faszinierende Wattenmeer erfahren möchte, geht in das Besucherzentrum „Watt Welten“. Die interaktive Ausstellung mit Spielen und Quiz-Möglichkeiten begeistert alle.

Wenn die Sonne dann blutrot untergeht, ist die „Milchbar“ ein lauschiges Plätzchen für einen Sundowner mit Blick zur Nachbarinsel Juist. Tipp zum Abendessen: das „Hausmannskost & Deli“. Einen Absacker im „Kings Club“ bei Tante Jens, dem Kult-Kneipier der Insel – gehört auf Norderney für mich dazu. Ihr Mickie Krause

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Schöne Woche‘. Jetzt am Kiosk!
© Schöne Woche, Bauer Media Group
SCHÖNE WOCHE16.06.2021SCHÖNE WOCHE

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan