Nik P.: Trauriges Geständnis

Nik P.: Trauriges Geständnis © Christine Kröning/Schlager.de
Schlager.de
02.07.2021

Gerade veröffentlichte Schlagerstar Nik P. seine sehr emotionale Single „Wer teilt die Farben aus“. Viele seiner Fans mutmaßten schon, dass hinter diesem Text eine persönliche Geschichte steckt. Jetzt verriet der Österreicher im Interview bei „MDR um 4“ den Hintergrund.

Dramatisches Kindheitstrauma

Normalerweise besetzen Schlager eher seichtere Themen und selten werden autobiographische Geschichten mit Tiefgang erzählt. Gerade deshalb horchten Nik P.‘s Fans auf, als sie die Single-Auskopplung „Wer teilt die Farben aus“ von seinem neuen Album „Seelenrausch“ zum ersten Mal hörten. Deshalb verriet Nik P. dem „MDR um 4“-Moderator René Kindermann: „Wenn man als 9-jähriger Junge die Mutter verliert, da habe ich damals schon die Fragen an das Leben gestellt: Warum passiert das? Warum musste diese Frau mit 43 Jahren die Welt verlassen und mich verlassen?“

Seine Mutter war der Fels in der Familie

Bisher hat der 59-jährige Österreicher nur selten über seine Vergangenheit gesprochen, aber jetzt nutzt er seine Kompositionen und Musik, um sein Leben zu verarbeiten. Es berührt, als er in dem Interview sagt: „Meine Kindheit war anfangs recht lustig. Wir hatten Spaß wie alle anderen Kinder. Bis zum Tod der Mutter, dann hat sich alles verändert. Die Mutter war der Fels in der Familie.“

Nik P. fand seine Geschwister wieder

Das Leben seiner vier Geschwister und natürlich sein eigenes veränderte sich schlagartig. Der Vater flüchtete sich in den Alkohol, die Kinder wurden in verschiedenen Pflegefamilien aufgeteilt. Nikolaus Presnik, wie der Sänger mit vollem Namen heißt dazu: „Das hat dann dazu geführt, dass wir zu Zieheltern gekommen sind und ich dann vier Jahre meines Lebens gelebt habe und die mir wirklich den Weg ins Leben gezeigt haben. Das sind die wichtigsten Menschen in meinem Leben.“ Dennoch hat Nik P. durch diesen Schicksalsschlag, der seine Familie zerstörte, es geschafft, Zeit seines Lebens den Kontakt zu seinen Geschwistern aufrecht zu erhalten. Stolz sagt er: „Wir haben uns nie aus den Augen verloren. Wir sind getrennt worden als Kinder, aber wir haben dann als Erwachsene immer wieder den Weg zueinander gesucht und gefunden.“ Diese Lebenserfahrung verarbeitet der sensible Sänger jetzt in seiner Musik. Denn er weiß, dass er sein Schicksal mit vielen anderen teilt und möchte sie unterstützen durchzuhalten, aber vor allem auch trösten. Eine schöne Geste.

Was weißt Du alles über die österreichischen Schlagerstars?

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Schlager.de02.07.2021Schlager.de

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan