Prinz William & Prinz Harry: Endlich! Sie haben sich versöhnt

Gastartikel
Prinz William & Prinz Harry: Endlich! Sie haben sich versöhnt © John Rainford/Cover Images
NEUE POST
07.07.2021

Alle Hoffnung schien verloren. Eine Versöhnung zwischen Harry (36) und William (39) unmöglich. Zu tief der Riss, zu schwer Harrys Anschuldigungen. Und doch ist es geschehen: Die Brüder haben sich ausgesöhnt! Herzogin Kate (39) hat es wahrlich geschafft, ein Wunder zu vollbringen!

Seit Jahren arbeiten die Brüder an einer Ehrung für ihre Mutter. Zum 60. Geburtstag von Lady Diana († 36) am 1. Juli wollen sie eine Statue im Garten des Kensington-Palastes aufstellen. An jenem Ort, an den sich die Prinzessin stets zurückzog, wenn es ihr zu viel wurde.

Erst planten William und Harry den Ehrentag gemeinsam. Doch nach Harrys Flucht herrschte Funkstille. Als NEUE POST neulich beim Palast nachfragte, ob Harry überhaupt kommen würde, hieß es sogar: „Das müssen sie sein eigenes Team fragen.“

So viele Erinnerungen kamen nun hoch, als William seine Rede vorbereitete. Besonders an den Tag, als Lady Di die Brüder dazu brachte, ihr zu versprechen, dass sie für immer beste Freunde bleiben würden. Mit ernstem Gesicht gaben die kleinen Jungs ihrer Mutter darauf die Hand. „Für immer. Ganz großes Ehrenwort, Mama.“ Als William auch noch ein altes Foto von ihnen wiederfand, standen ihm Tränen in den Augen. Seine Mutter hatte es immer in ihrer Handtasche, später legte Prinz Charles (72) es ihr in den Sarg.

Kate, die neben ihm saß, wusste genau, was es den Brüdern bedeutete. „Schick es Harry“, riet sie sanft. „Und was schreibe ich dazu?“, fragte William. „Nichts. Er wird es verstehen“, antwortete Kate. Also sandte William seinem Bruder das Bild. Es dauerte nicht lang, da kam die Antwort: Ein Herz und die Frage: „Wie geht es dir?“ Seit diesem Tag schreiben die Brüder regelmäßig. Sie schicken sich Bilder von ihren Kindern, es gab sogar ein paar Gespräche.

Es ist noch längst nicht alles wieder gut zwischen den beiden. Doch der Anfang ist dank Kates Bemühungen getan. Harry ist bereits nach England gekommen! Selbst wenn die Brüder noch nicht viel Zeit haben zu reden – Harry hat schon versprochen, dass nun weitere Besuche folgen werden. Schon im September will er wiederkommen.

Neues aus England!

Das sagt Die Queen

„Harry wird immer ein geliebtes Mitglied unserer Familie sein“, ließ Elizabeth II. (95) bereits in einem Statement verkünden, nachdem er und Meghan ihr Skandalinterview bei Oprah Winfrey (67) gegeben hatten. Zu ihrem Wort steht die Monarchin bis heute. Trotz aller weiteren Anschuldigungen ihres Enkels. Sie ist sehr glücklich, dass Harry nun zugesagt hat, nach England zu reisen. Und sie hofft, dass sie bald auch ihren Urenkel Archie (2) wieder in die Arme schließen kann und Urenkelin Lili (3 Wochen) endlich persönlich kennenlernt. Doch die Queen macht sich auch Sorgen, flüstern Palastangestellte. Denn natürlich weiß sie um Meghans Rolle. Jetzt betet sie, dass der Friede zwischen ihren geliebten Enkeln endgültig hält und Harrys Frau nicht erneut alles ruiniert.

Schlager.de Radio Schlager.de Radio

Das sagt Meghan

Offiziell ließ die Herzogin selbstverständlich verlauten, dass sie sehr erfreut über die positiven Entwicklungen mit der Familie sei. Der Frieden bedeute ihr besonders als Mutter viel. Doch hinter verschlossenen Türen hat Meghan Markle (39) eine andere Meinung. „Sie tobt über die Versöhnung“, verriet ein Vertrauter der Herzogin. „Sie hat so lange daran gearbeitet, dass Harry sich von seiner Familie abkapselt, und kann es nicht ertragen, dass er nun zu ihnen zurückkehrt.“ Besonders Kate und William hasst sie, da die beiden durch ihre Position in der Familie immer ihr vorgezogen wurden. Sie ist zudem wütend, weil sich noch immer kein Royal bei ihr entschuldigt hat – obwohl sie es doch verlangt hatte!

Das sagt Prinz Charles

Der Thronfolger sieht die neuen Entwicklungen mit Skepsis. Er ist nicht bereit, Sohn Harry so schnell wieder willkommen zu heißen. Aus dem engsten Kreis der Familie hört man, dass Prinz Charles (72) von Harry eine ehrliche Entschuldigung erwartet. Bei sich selbst, der Queen, Harrys Bruder und allen anderen Royals, die sein Sohn im letzten Jahr angegriffen und verletzt hat. Charles wäre auch bereit, Verzeihung zu gewähren, heißt es. Doch erst wenn Harry sich entschuldigt hat und seinem Vater zudem auf glaubhafte Weise versichert, dass er nie wieder Privates aus der Familie in die Medien trägt, will er wieder mit ihm unter vier Augen reden. Bis das nicht passiert ist, kann und will Prinz Charles seinem verlorenen Sohn nicht wieder vertrauen.

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
© Neue Post, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

NEUE POST07.07.2021NEUE POST

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan