Giovanni Zarrella: Von bösen Geistern verfolgt?

Giovanni Zarrella: Von bösen Geistern verfolgt? © Boris Breuer
Schlager.de
08.07.2021

Giovanni Zarrella gehört seit 2019 zu den festen Größen des Schlagers. Doch zwischen seiner Zeit bei „Bro’Sis“ und seiner Schlager-Karriere lagen viele Jahre, in denen Giovanni oft nicht mehr wusste, wie es weitergehen soll, wie er jetzt zugegeben hat!

Giovanni Zarrella: „Du denkst: Ok, was passiert denn jetzt?“

Ende 2001 wurde Giovanni Zarrella Mitglied der Popstars-Band „Bro’Sis“. 2002 folgte Auftritt auf Auftritt, zahlreiche Preise und eine unvergessliche Zeit. Doch dann kam nach einigen Jahren das plötzliche Aus und Giovanni war erstmal ratlos, wie er im Podcast „Aber bitte mit Schlager“ erzählt. 2005 war Bro’Sis vorbei und der Fluch und Segen dieser Band oder dieser Zeit. Ich lass wirklich kein schlechtes Haar dran, weil ich es einfach geliebt habe. Es hat mit einem Extrem-Erfolg begonnen, es ging ja von null auf eins alles sofort. (…) Und dann ist es vorbei nach vier Jahren und du denkst: Ok, was passiert denn jetzt?“

Giovanni Zarrella: Fast Profi-Fußballer...

 

Giovanni Zarrella erzählt, dass er sich erstmal in der Welt allein zurechtfinden musste. Er wollte gerne weiter Musik machen, hatte aber null Kontakte zu Plattenfirmen oder Branchenkennern. Außerdem lehnte er es ab, bei anderen um Starthilfe zu bitten. Im Podcast beschreibt er seine damalige Gefühlswelt: Du stehst da wie so ein Pferd in der Box und willst eigentlich loslegen, aber du weißt nicht in welche Richtung. Das ging bei mir erstmal drei Jahre, von 2005- 2008. Und dann fing ich an, viel zu arbeiten.“ Für Giovanni Zarrella ging es endlich wieder los, aber eine Sache fehlte ihm weiterhin zum Glücklichsein…

„Du kannst es auch alleine – du bist auch was wert“

Im weiteren Gespräch verrät er, dass er froh war, wieder weiterzuarbeiten: „Der Start war unsere Doku. Jana Ina und ich hatten ne Doku ‚Wir sind schwanger‘. Wir haben uns begleiten lassen, es war einfach eine wunderschöne Zeit und wir wollten zeigen, wie eine Familie entsteht. Das hat auch sehr gut funktioniert. Dann ging es wieder los, dass wir sehr viel gearbeitet haben. Aber trotzdem war es nicht so, dass ich wieder einen musikalischen Erfolg hatte. Ich habe sehr viel moderiert, ich habe im Fernsehen viel stattgefunden.“ Aber seiner großen Liebe der Musik konnte Giovanni Zarrella weiterhin nicht nachgehen.

Giovanni Zarrella spricht über sein großes Comeback

Im Podcast erzählt Giovanni, dass ihm seine größte Leidenschaft nach wie vor fehlte: „Ich habe nicht genau das gemacht, was ich liebe. Das hat wirklich bis 2019 gedauert – bis ‚La vita e bella‘ kam. Dann auf einmal nach 14 Jahren war es dann endlich soweit, dass ich wieder dieses Gefühl hatte: Ich bin jetzt angekommen! Für mich war das schönste Gefühl die goldene Platte zu bekommen. (…) Das war bei Florian auf der Bühne beim Schlagerboom. Ich schwöre es euch, das war für mich, als wenn irgendwelche bösen Geister meine Brust verlassen hätten. Als wenn die nach oben fliegen würden aus dem Körper raus – wie so eine Befreiung. So im Sinne von: Du kannst es ohne Fernsehen, du kannst ohne Casting, du kannst ohne Band, du kannst auch alleine… Du bist auch was wert! Giovanni Zarrella ist zurück und das stärker denn je. Zum Glück hat er all die Jahre abgewartet und vor allem durchgehalten!

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Schlager.de08.07.2021Schlager.de

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan