Heino: „Mir blutet das Herz“

Exklusiv
Heino: „Mir blutet das Herz“ © IMAGO / STAR-MEDIA
Patrizia Bartels
16.07.2021

„Mein Herz blutet,“ sagt Volksmusik-Star Heino exklusiv Schlager.de. Seit über 40 Jahren lebt der 82-Jährige in Bad Münstereifel. Und jetzt donnerte auch hier die Flutkatastrophe durch das beschauliche Städtchen. Aus dem ruhigen Flüsschen Erft wurde ein reißender Strom und zerstörte die gesamte Innenstadt.

Heino: Seine Heimat ist zerstört

Nur weil Heinos Haus in Bad Münstereifel, das „Historische Kurhaus“ noch mindestens bis nächsten Sommer saniert wird, zog der beliebte Volksmusik-Sänger mit seiner Frau Hannelore nach Kitzbühel. So blieb dem Sänger dieser furchtbare Anblick erspart. Seit über einem Jahr lebt er mit seiner Hannelore in Kitzbühel, direkt am „Wilden Kaiser“ und schaut auf die berühmte Ski-Abfahrt „Hahnenkamm.“ Von dem Unheil hat Heino nur aus den Nachrichten erfahren. Der Sänger zu Schlager.de: Wir haben so viele Freunde in Bad Münstereifel, um die wir uns wirklich große Sorgen machen.“ 

Heino: Vor zwei Jahren wurde er Ehrenbürger von Bad Münstereifel

So viele schöne Erinnerungen verbinden Heino und seine Frau Hannelore mit Bad Münstereifel. Erst vor zwei Jahren wurde der 82-Jährige durch die Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian zum Ehrenbürger der Stadt ernannt. Damals sagte sie: „Ich bin davon überzeugt, dass der Bekanntheitsgrad von Bad Münstereifel ohne Dich, lieber Heino, um ein Vielfaches geringer wäre.“ Heino, der eigentlich gelernter Konditor ist, betrieb von 1996 bis 2012 das Heino-Rathauscafe am Marktplatz und lockte so Scharen an Touristen in die kleine Stadt, die bereits im 13. Jahrhundert entstanden ist. Das Besondere an dieser Ernennung war für Heino, dass die Stadt bisher nur sieben Ehrenbürger ernannt hatte – die letzte war 1977. Damals lobte der Sänger seine Heimatstadt mit den Worten: „Ich wohne mit meiner Frau gerne in Bad Münstereifel. Hier kann ich mich ausruhen.“ Das wird jetzt erst mal nicht mehr gehen. Die historische Stadt muss wieder aufgebaut werden.

Heino: Sein Zuhause scheint verschont geblieben zu sein

Historisches Kurhaus in Bad Münstereifel © IMAGO / Rech

Heino hat allerdings Glück im Unglück – seit 2009 lebt er mit seiner Frau im „Historischen Kurhaus.“ Die Flut hat das Haus verschont. Erleichtert sagt der Sänger Schlager.de: Das Kurhaus liegt etwas außerhalb und vor allem auf einen Berg.“ Allerdings fühlt der Sänger sehr mit den vielen Geschäftsinhabern in der 800 Meter langen historischen Fußgängerzone in der Innenstadt. Erst der Lockdown, jetzt die Flutkatastrophe – den Schaden werden mit Sicherheit viele nicht überstehen können. Heinos Manager Helmut Werner: „Heino hatte diesen Sommer nicht vor nach Bad Münstereifel zu reisen, weil er so viel zu tun hat.“ Anfang Juli veröffentlichte der Volksmusik-Star seinen neuesten Song „Holiday am Wörthersee“ und plant gerade seine Herbsttournee: „HEINO GOES KLASSIK“ mit Stargast: Yury Revich.“ Der Manager verspricht aber: „Sollte die Bürgermeisterin Hilfe brauchen, freut sich Heino, wenn er im Rahmen seiner Verpflichtungen helfen kann.“

Kennst Du die Antworten?

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan