Bill Ramsey: Mit seinen Spaß-Schlagern bringt er jetzt die Engel zum Lachen

Gastartikel
Bill Ramsey: Mit seinen Spaß-Schlagern bringt er jetzt die Engel zum Lachen © IMAGO / Stefan Malzkorn/malzkornfoto.de
DAS NEUE BLATT
21.07.2021

Er war Sänger, Schauspieler, Moderator und immer für einen Scherz zu haben. Nun ist Bill Ramsey im Alter von 90 Jahren in Hamburg gestorben – friedlich, wie seine Frau Petra in „Bild“ erzählte: „Er ist zu Hause eingeschlafen. Ich weiß noch nicht, wie es weitergeht. Ich bin einfach nur traurig.“

Schon als College-Student verdiente sich der gebürtige Amerikaner seine ersten Dollars in einer Tanzband. Später studierte er Soziologie und Wirtschaft an der berühmten Yale-Universität und entdeckte dort seine Liebe für den Jazz. Doch dann kam der Koreakrieg und die allgemeine Wehrpflicht in den USA – und Bill Ramsey wurde 1952 zur United States Air Force nach Deutschland geschickt. Auch hier trat er als Sänger auf. Und wurde im Frankfurter Jazzkeller von Heinz Gietz, einem der führenden deutschen Musikkomponisten und Produzenten der damaligen Zeit, entdeckt. Der wollte mit ihm eine Platte machen und fragte: „Willst du Rock ’n’ Roll oder lieber was Lustiges singen?“ Bill Ramsey entschied sich ganz spontan für das Lustige. Es war der Beginn einer der größten deutschen Schlager-Karrieren der Wirtschaftswunderzeit.

Die dramatischsten Todesfälle in der Schlagerwelt - Teil 2

1959 landete „der singende G.I.“ mit „Souvenirs Souvenis“ seinen ersten Nummer-Eins-Hit, unzählige weitere Ohrwürmer, darunter „Pigalle“, „Die Zuckerpuppe aus der Bauchtanztruppe“ und „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“, folgten. Die Deutschen liebten seinen rauen Gesang, seinen Akzent und seinen Humor. Deshalb wirkte das Multitalent bis 2009 auch in 31 Filmen mit, moderierte TV-Shows wie den „Talentschuppen“ und Radiosendungen.

In den letzten Jahren seines Lebens litt Bill Ramsey, der seit 1984 die deutsche Staatsbürgerschaft besaß, unter Parkinson. 2019 zog er sich weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurück. Im vergangenen Jahr erhielt er das Verdienstkreuz am Bande. Eine wunderbare Auszeichnung und Würdigung eines großen Lebenswerks. Danke für alles, Bill, wir werden dich vermissen!

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Das Neue Blatt‘. Jetzt am Kiosk!
© Das Neue Blatt, Bauer Media Group
DAS NEUE BLATT21.07.2021DAS NEUE BLATT

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan