Beatrice Egli - Die grosse Hit Kollektion
Jetzt nur 34,99€, Versandkostenfrei + GRATIS Stickerbogen
JETZT KAUFEN

Prinz George: Kate hat es doch getan

Prinz George: Kate hat es doch getan © IMAGO / PA Images
Patrizia Bartels
22.07.2021

So wütend hat man Kate, Herzogin von Cambridge und ihren Mann Prinz William selten erlebt. Gemeinsam mit Söhnchen George schauten sie sich das EM-Halbfinalspiel England gegen Italien im Wembley-Stadion an. England verlor, Papa Willi musste seinen enttäuschten Sohn trösten. Darauf brach auf vielen Social-Media-Kanälen eine heftige Shitstorm-und Mobbing-Welle über den achtjährigen Prinzen ein.

Herzogin Kate: Tobte nach dem EM-Spiel England gegen Italien

Herzogin Catherine „Kate“ hat bereits seit vielen Jahren den Ruf, eine talentierte Fotografin zu sein. Bilder, die sie anlässlich von Geburtstagen und Familienfesten geschossen hatte, wurden schon oft veröffentlicht. So ist es auch eine schöne Tradition, dass sie ihren ältesten Sohn George jedes Jahr portraitiert und das Foto an seinem Geburtstag veröffentlicht. Doch der entsetzliche Vorfall nach dem EM-Spiel soll sie umgestimmt haben. Die Royal-Biografin Angela Levin erfuhr aus engstem Royal-Family-Kreisen: „Es gibt Gerüchte, dass wir kein Bild [von Prinz George] an seinem achten Geburtstag sehen werden, weil die Beiden so wütend über die Gemeinheiten von diesen Leuten waren, die den […] Prinzen gehänselt haben“.

Herzogin Kate: Wollte keine Bilder von George mehr ins Netz stellen!

Löwenmutter Kate entschloss sich „derartigen Menschen nicht noch mehr Angriffsfläche zu bieten“, so die Royal-Expertin und weiter: „Deshalb wollte Kate in diesem Jahr angeblich kein neues Foto ihres Sohnes mehr veröffentlichen.“ Allerdings brachte diese Entscheidung die 39-jährige Herzogin in die „Bedrouille.“ Sie hatte sich nämlich längst Gedanken um das Motiv des aktuellen Geburtstagsbildes ihres Sohnes George gemacht und hatte eine wunderbare Idee.

Herzogin Kate: Ihre eigene Idee stimmte sie um

Das Geburtstagsportrait enthielt eine rührende Hommage an Georges verstorbenen Ur-Großvater Prinz Philip, der letzten Juni im Alter von 99 Jahren verstorben war. Auf dem Portrait sitzt der kleine Prinz in blauen Shorts und einem gestreiften Polohemd auf einem „Land Rover“. Der Automarke, die Prinz Philip so schätze, dass er schon Jahre vor seinem Tod einen solchen „Landrover“ zum „Pick-Up“ umbauen ließ, auf dem dann sein Sarg aufgebahrt und zur Saint Georges Kapelle im Schloss gefahren werden sollte. Dieser königliche Spleen entspricht sehr dem Humor von Queen Elisabeth. Deshalb griff Kate ihn auch auf, um der Uroma ihres Sohnes eine Freude zu machen. „Offensichtlich“, so die Royal-Expertin Angela Levin, „kam die Idee so gut bei Prinz William an, dass er Kate überredete, das Foto doch zu veröffentlichen.“ Das Shooting fand Anfang Juli in Norfolk statt, wo die Familie Cambridge ihren Landsitz hat.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan