Prinz Harry: So fies ist er zur Queen und seinen Freunden

Prinz Harry: So fies ist er zur Queen und seinen Freunden ©IMAGO / PA Images
Patrizia Bartels
26.07.2021

Fast täglich ereilen Queen Elisabeth II. neue Boshaftigkeiten ihres einst so geliebten Enkels Prinz Harry. Ein Gespräch mit ihm sei fast gänzlich unmöglich. Das bekommen jetzt auch seine einstigen besten Freunde mit. Auch für sie ist Harry mittlerweile unerreichbar geworden.

Prinz Harry: Sind ihm die Geschenke der Queen egal?

Was für eine Qual muss es für die 95-jährige Monarchin sein, zu verstehen, wie groß  der schlechte Einfluss von Prinz Harrys Frau Meghan Markle auf ihren Enkel ist. Der Königin war natürlich klar, dass sich nach dem „Mexit“ einiges ändern würde, aber sie hoffte Harry würde sich besinnen. Insider berichteten: Die Queen wusste, dass man Reisende ziehen lassen muss, nur so kämen sie vielleicht wieder zurück.“ Doch Prinz Harry brach alle Kontakte ab, ließ alles hinter sich. Auch sein Zuhause, das „Frogmore Cottage“, das die Queen ihrem Enkel zur Geburt des ersten Kindes geschenkt hatte. 2019 waren Harry und Meghan in das für drei Millionen Pfund renovierte Cottage auf dem Gelände von Frogmore House im Park von Windsor Castle eingezogen. Bekanntlich blieb das Paar nur ein Jahr, um dann nach Amerika auszuwandern. Für die Amerikaner haben solche traditionellen Geschenke eben keinen besonderen Wert.

Harry: Rückkehr ausgeschlossen!

Also verwunderte es in England niemanden wirklich, als Harry Omas Geschenk einfach seiner Cousine Prinzessin Eugenie zur Verfügung stellte. Sie zog mit ihrem Mann Jack Brooksbank und ihrem im Februar geborenen Sohn ins Cottage ein – laut Palastinsider: „Ohne dem Wissen der Queen.“ Jetzt ließ Prinz Harry sogar seine letzten Habseligkeiten aus „Frogmore Cottage“ räumen.  Ein Insider gegenüber „The Sun“: Sie holten seine persönlichen Besitztümer, wie zum Beispiel gerahmte Bilder, die er in seinem und Meghans altem Schlafzimmer zurückgelassen hatte.“ Somit haben Prinz Harry und seine Familie ab sofort keine eigene Bleibe mehr in England. Doch das ist nicht der einzige Bruch, den er begangen hat!

Prinz Harry: Er hat den Kontakt zu seinen Freunden abgebrochen

Unter Harrys rigorosem Kontaktabbruch leidet auch der ehemalige beste Freund von Prinz Harry, Tom „Skippy“ Inskip.  Die beiden kannten sich aus ihrer gemeinsamen Zeit am Eton College. „Skippy“ war es auch, der damals die legendäre Party in Las Vegas organisiert hatte, auf der Prinz Harry nackt beim Billiardspielen fotografiert wurde. Die Freunde verband viel. Und natürlich war „Skippy“ auch der erste, dem Harry von Meghan erzählte. Doch „Skippy“ beging einen folgenschweren Fehler. Er warnte seinen besten Freund Harry, nicht zu schnell zu heiraten. Die Konsequenz: Harry brach mit seinem besten Freund. Zwar wurde er noch zur Hochzeit eingeladen, doch seit dem Wegzug in die Staaten soll Harry noch nicht einmal mehr „Skippys“ Emails beantworten, wie „BILD“ berichtet. Harrys deutsche Jagdfreunde berichten über ein ähnliches Schicksal. Doch sie haben ein noch viel vernichtenderes Urteil über Harry abgegeben: „Er steht nicht unter Meghans Fuchtel, das war unsere Hoffnung. Er glaubt inzwischen selbst, was er da von sich gibt.“

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan