Herzogin Sarah Ferguson: Sie tobt über Skandalfotos vom Schwiegersohn

Herzogin Sarah Ferguson: Sie tobt über Skandalfotos vom Schwiegersohn © IMAGO / PA Images
Patrizia Bartels
03.08.2021

Während Prinzessin Eugenie, Tochter von Queen Filius Prinz Andrew und Herzogin Sarah Ferguson ihren Sohn August in London hütete, kursierten äußerst freizügige Bilder von ihrem Mann Jack Brookbanks durch den Blätterwald. Eugenies Mann amüsierte sich mit drei Models, eine plantschte sogar Top-Less mit ihm vor Capri. Seine Schwiegermama brachten diese Bilder jetzt so richtig auf die Palme!

Sarah Ferguson: „Er hat seinen Job gemacht“

Herzogin Sarah Ferguson promotet gerade ihr Buch „Her Heart for a Compass“ und war im Zuge dessen zu Gast in der BBC-Sendung „The One Show.“ Dort machte sie ihrem Ärger über die Paparazzi-Abschüsse von ihrem Schwiegersohn Jack Brookbanks Luft: „Jack, der auf der Titelseite war, ist ein so aufrichtiger Mensch.“ Er sei ein hervorragender Ehemann und auch grandioser Vater. Verärgert polterte die Herzogin weiter: „Er hat sich nie in den Vordergrund gedrängt, sondern ist immer lieber im Hintergrund geblieben.“ Die 61-Jährige, die selbst durch peinliche Skandale für unzählige Schlagzeilen gesorgt hatte, erkläre ihren Unmut aus rein fürsorglichen Gründen: „Jack arbeitet als Botschafter für Casamigos, und er hat seinen Job gemacht, und ich denke, es ist wirklich wichtig, dass wir das Jack zuliebe klarstellen.“ Immerhin, für sie hat sich nie jemand derart in die Bresche geschlagen. Deshalb sei es, so die „Daily Mail,“ für Fergie auch immens wichtig im TV klarzustellen, dass der Haussegen bei ihrer Tochter Eugenie keineswegs schief hängen würde. „Jack ist einfach einer meiner Lieblingsmenschen, ich nenne ihn eigentlich James Bond“, so die Ex-Frau von Prinz Andrew. Und weiter: „Für mich ist er einfach ein Superheld, ein großartiger.“ Bleibt abzuwarten, ob Fergies Tochter Eugenie auch so gutgläubig ist.

Prinzessin Eugenie: Gatte Jack schwamm mit Oben-Ohne-Model

Wie bitter muss das für eine junge Mutter sein, die gerade mal vor fünf Monaten einen gesunden Sohn zur Welt brachte und deren Gatte sich auf einem Motorboot mit drei Models vergnügt. So ergeht das gerade Prinzessin Eugenie – Tochter von Skandal Prinz Andrew. Während sie in Windsor sitzt und Baby August die Windeln wickelt, wickelt ihr Ehemann Jack Brooksbank auf einer Jacht vor Capri Models in Handtücher. Denn wenn eine junge Mutter eine Sache wirklich nicht vertragen kann, ist es ein Ehemann, der schlankeren Frauen nachschaut, wenn man selbst noch mit seinen Rundungen nach der Schwangerschaft zu kämpfen hat. Aber wie muss es sich erst anfühlen, wenn der Mann 1.250 Kilometer von seiner kleinen Familie entfernt ist und sich laut „Daily Mail“ gleich mit drei heißen Models auf einer engen Boot vergnügt und dabei nicht nur guckt, sondern die Mädels auch noch in den Arm nimmt. Mit Model Erica Pelosini, die ständig „Oben ohne“ auf dem Boot herumlief, ging Jack dann sogar schwimmen. Die britische „Daily Mail“ titelte gestern: „Viel Glück beim Erklären dieser Bilder, Jack.“

HIER geht es zu den pikanten Fotos

Jack Brookbanks: Sein neuer Job gefährdet seine Ehe!

Erst 2018 heiratete Jack Brookbanks die älteste Tochter von Herzogin Sarah Ferguson. Nicht die beste Partie, denn Jack Brooksbank kann weder ein abgeschlossenes Studium vorweisen, noch sonst eine große Karriere. Der Brite war einfacher Kellner. Nach der Hochzeit wurde er Manager des Clubs „Mahiki” in London. Ein Szene-Laden, der gerne auch von Prinz William und Prinz Harry besucht wurde. Außerdem ist er Markenbotschafter der Tequila-Marke „Casamigos“, die von George Clooney, Rande Gerber und Mike Meldman gegründet wurde. Und dieser Job wurde ihm jetzt zum Verhängnis!

Prinzessin Eugenie: „Sie wollte nicht mit nach Capri“

„Casamigos“ ist ein Sponsor der Unicef-Gala, die am Samstag auf Capri stattfand. Eine große Sause für Stars wie Top-Model Heidi Klum, Supermodel Karolina Kurkova, Hotelerbin Nicky Hilton und Sängerin Katy Perry. Natürlich sind bei solchen Parties immer sehr hübsche Sternchen am Start, wie Rachel Zalis und die Models Erica Pelosini sowie Maria Buccellati. Das Unverfängliche: Alle drei Damen sollen ebenfalls für dieselbe Tequilla-Marke wie Eugenies Ehemann Jack arbeiten. Aber warum er ausgerechnet nur mit diesen drei Grazien zum Sonnenbaden auf eine Jacht gehen muss, das versteht keiner und ganz bestimmt auch nicht seine Ehefrau. Denn so sieht Arbeit mit Sicherheit nicht aus! Wenigstens war Prinzessin Eugenie, so die „Daily Mail“, über die „Dienstreise“ ihres Mannes informiert. Angeblich wollte sie nicht mitkommen. Kein Wunder, neben drei solchen Grazien, wäre der Baby-Speck-Frust zu heftig geworden.

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan