Herzogin Meghan: Ihr Ex packt aus: Er war ihr zu peinlich!

Gastartikel
Herzogin Meghan: Ihr Ex packt aus: Er war ihr zu peinlich! © Dutch Press Photo/Cover Images
InTouch
05.08.2021

Jahrelang hat er geschwiegen – jetzt platzt ihrem Ex-Ehemann der Kragen: Kein gutes Haar lässt er an der ehemaligen Schauspielerin. InTouch kennt alle Details …

Dieses Geheimnis hütete sie wie Die Queen ihre Kronjuwelen: Meghans (39) erste Ehe mit dem amerikanischen Filmproduzenten Trevor Engelson (44). Nie verlor sie ein Wort über die Beziehung, die immerhin neun Jahre lang hielt: 2004 kamen die beiden zusammen, sieben Jahre später folgte die Hochzeit, 2013 die Trennung. Warum? Psssst! Kein Kommentar.

Bis jetzt: In gleich zwei neuen Autobiografien erzählt Trevor von seiner Zeit mit der heutigen Herzogin – und was damals zum Bruch führte. Demnach macht er dafür vor allem ihre steigende Bekanntheit durch die Anwaltsserie „Suits“ dafür verantwortlich. Sie zog 2011 für die Dreharbeiten nach Toronto, er blieb in Los Angeles. Als Trevor merkte, dass die Ehe unter der Fernbeziehung litt, zog er hinterher. Doch da war es schon zu spät. Meghan hatte sich verändert – von der unbekannten Schauspielerin zu einer Karrierefrau, die lieber auf Partys Kontakte knüpfte, statt sich abends mit Trevor an den Küchentisch zu setzen. „Er wurde von dem Mann, ohne den sie sich ein Leben nicht vorstellen konnte, zu jemandem, über den sie hinausgewachsen war.“

Seine stagnierende Karriere, sein Auftreten, sein ganzes Aussehen war ihr plötzlich peinlich. Meghan forderte die Trennung und schickte Trevor dann wenig später kommentarlos die Scheidungspapiere. „Unüberbrückbare Differenzen“ wählte sie als Begründung. Dann folgte noch ein Brief: ein Umschlag mit ihrem Ehering. Ende. Aus. Das war’s. Bitter für Trevor, der „seinen Ärger nur schwer zurückhalten konnte“, wie Autor Andrew Morton (68) es in seinem Buch schreibt. Der wird dagegen noch direkter: „Ich fühlte mich wie Dreck unter ihrem Schuh.“ Diesen Eindruck teilt auch Meghans ehemalige Freundin Nikki Priddy. Meghan rief sie an, um ihr das Aus ihrer Ehe zu verkünden. „Es war, als hätte sie einfach einen Lichtschalter betätigt“, erinnert sich Nikki. Harte Worte, die auch Prinz Harry, Meghans heutigem Ehemann, die Augen öffnen dürften. Gerade wurde nämlich bestätigt, dass er ebenfalls ein Buch plant. Er schreibe eine Biografie „nicht als Prinz, sondern als Mann, der er geworden ist“, teilte der New Yorker Verlag Penguin Random House mit. Und vielleicht als Ehemann, der er gewesen ist …

Prinz Harry: Sein brisantes Enthüllungsbuch

 

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,InTouch‘. Jetzt am Kiosk!
© InTouch, Bauer Media Group
InTouch05.08.2021InTouch

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan