Wie süß!Fürst Albert & die Zwillinge: Kommt, wir machen ein Foto für Mama

Gastartikel
Fürst Albert & die Zwillinge: Kommt, wir machen ein Foto für Mama © KIKA Press/Cover Images
NEUE POST

Der Vater ist mit den Kindern bei einem Rugbyspiel, die Mutter kann leider nicht dabei sein. Aber es ist sommerlich warm und für die Kleinen gibt es ganz viel zu entdecken! Also, was macht man dann? Ganz klar: Der Papa zückt sein Handy und schlägt vor: Kommt, wir machen ein Foto für Mama.

Das geschah kürzlich, als Fürst Albert (63) mit den Zwillingen Jacques (6) und Gabriella das World-Rugby-Finale in Monaco besuchte. Dabei traf das Trio auf das riesige plüschige Möwenmaskottchen der Spieler: Es durfte gekuschelt werden! Und so lächelten die Kinder vergnügt in Papas Kamera, winkten ihm zu und machten obendrein allerlei Faxen. Und das Foto für Mama.

Am liebsten hätten die Kinder ihre geliebte Mutter bei dem Sportspektakel bei sich gehabt. Aber das ging nicht, Charlène (43) saß in ihrer Heimat Südafrika fest. Bereits im März war sie dorthin geflogen, um sich dem Tierschutz, besonders dem von Nashörnern, zu widmen. Doch dann zog sie sich eine Hals-Nasen-Ohren-Infektion zu, musste sogar operiert werden und hatte danach absolutes Reiseverbot.

Und das ausgerechnet zum zehnten Hochzeitstag des Paares am 1. Juli! Die Fürstin gab bekannt: „Dieses Jahr wird es das erste Mal sein, dass ich an unserem Jahrestag im Juli nicht mit meinem Mann zusammen bin, was schwierig ist und mich traurig macht. Allerdings hatten Albert und ich keine andere Wahl, als den Anweisungen des medizinischen Teams zu folgen, obwohl es äußerst schwierig ist.“

Zum zehnten Hochzeitstag teilt Charlène ein Video auf ihrer Internetseite. Es zeigt unter anderem Szenen der Trauung und der Geburt ihrer Zwillinge. Dazu schrieb sie: „Einen wunderbaren Jahrestag, Albert. Danke für den Segen unserer schönen Kinder.“

Jeden Tag spreche das Paar miteinander, Albert und die Kleinen halten Charlène über die Distanz bei Laune. „Aber ich vermisse es, mit ihnen zusammen zu sein“, erklärte sie. Zum Glück statteten ihr Albert und die Zwillinge bereits einen Besuch ab, der Charlènes Augen leuchten ließ. Und nun gibt es eben immer neue Fotos für sie. Wie die ihrer bezaubernden Kinder mit der riesigen Plüschmöwe.

Michael Patrick Kelly: Mieser Seitenhieb gegen seine Familie

Schlager
Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
© Neue Post, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News