Fürstin Charlène: Sie ist einer Hellseherin verfallen

Fürstin Charlène: Sie ist einer Hellseherin verfallen © IMAGO / Gallo Images
Patrizia Bartels
23.08.2021

Die Monegassen rätseln und munkeln schon seit mehr als drei Monaten, warum ihre Fürstin gesundheitliche Probleme mit den Nasennebenhöhlen als Grund für ihre Reiseunfähigkeit vorschiebt. Die Ex-Profi-Schwimmerin könne angeblich unmöglich fliegen und somit in das Fürstentum zurückzukehren. Doch ist DAS der wahre Grund? Jetzt kam heraus: Die Mutter von sechsjährigen Zwillingen ist nicht allein in Afrika.

Fürstin Charléne: Ist DIESE Frau wichtiger als ihre Familie?

Palast-Insider tuscheln, der Grund warum Charlène in Afrika bleibt, sei ein anderer. Die Fürstin sei einer Hellseherin und Numerologin verfallen. Aber wer ist diese Frau, die das Leben der Blondine so beeinflussen kann? Sie heißt Dawn Mary Earl und will anhand von Zahlen die Zukunft von Menschen deuten können. Das „Journal de Monaco“, das offizielle Bulletin für monegassischen Verkündigungen vom Palast, erwähnte die Hellseherin bereits 2017, als die Fürstin eine Indien-Reise absolvierte. Seither weiche Earl Charlène nicht mehr von der Seite.

Fürstin Charlène: Deshalb vertraut sie dieser Frau

Beide Frauen verbinden die gleichen Wurzeln. Auch Dawn Mary Earl stammt aus Afrika. Sie studierte an der Universität Kapstadt und wechselte später nach Schweden, um sich im „Balanced View Center“ in dem Örtchen Vittsjö in der südschwedischen Provinz Skåne län weiter fortzubilden. Allerdings bietet diese Fakultät mehr  in der Fachrichtung „Esoterik“ Kurse an, wie „den inneren Frieden, Leidensfreiheit, ein stabiles Wohlbefinden unter allen Umständen und eine wachsende Klarheit und Fähigkeit zum Nutzen für sich selbst und andere finden zu können.“ Daher sind die jüngsten Bilder, die die Fürstin von sich in Schwarzweiß mit Kriegsbemalung auf ihrem Instagram-Account „hshprincesscharlene“ postete, höchst befremdlich – besonders für die Monegassen. Denn ihrer „kranken“ Fürstin scheinen Nashörner wichtiger als die eigene Familie, ja sogar ihr eigenes monegassische Volk zu sein.

Fürst Charlène: Will sie für immer in Afrika bleiben?

„Sie soll sich um ihre armen Kinder kümmern,“ wettern die einen und andere empfehlen ihrer Fürstin mit dem Schiff zu reisen, wenn sie nicht fliegen könne. Immerhin böten mehrere namhafte Luxus-Liner eine solche Reise von Kapstadt nach Monaco an. Das ist auch der Grund, warum ein Großteil der Monegassen nicht mehr an eine Rückkehr von Charlène in ihr Leben am Hof glauben. Fürst Alberts Tante Christa Mayrhofer-Dukor goss jetzt noch Öl ins Feuer, als sie dem italienischen Magazin „Oggi“ verriet: Die Scheidung steht unmittelbar bevor!“ Sie unkt: „Charlène kommt nicht zurück!“

Fürst Albert & Charlène: Er schenkt ihr die Freiheit

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan