Unterkühltes Wiedersehen nach der langen TrennungFürst Albert & Charlène: Diese Ehe ist am Ende!

Gastartikel
Fürst Albert & Charlène: Diese Ehe ist am Ende! © IMAGO / Hoch Zwei
DAS NEUE

Diese Familienbilder sollten beweisen, wie sehr Charlène (43) und Fürst Albert (63) sich immer noch lieben. Trennung? Von wegen. Doch der Schuss ging nach hinten los. Denn das große Wiedersehen fiel extrem unterkühlt aus. Diese Ehe ist am Ende!

Albert reiste jetzt mit den Kindern Gabriella und Jacques (beide 6) nach Südafrika zu Charlène. Die Fürstin harrt hier schon seit über fünf Monaten wegen einer Infektion aus, hat zwei Operationen hinter sich. Zugleich verkündete sie auf Instagram: „Ich freue mich sehr, meine Familie wieder bei mir zu haben.“ Aber wenn man sich die Bilder genauer anschaut, sieht man keine Freude, keine großen Gefühle. Auch Körpersprache-Experten sind sich sicher: hier herrscht „keine emotionale Bindung“. War das etwa ein Abschiedsbesuch?

Fürst Albert & Charlène: Er schenkt ihr die Freiheit

 

Auch die eigene Verwandtschaft glaubt nicht mehr an die Liebe des Fürstenpaars. Christa Mayrhofer-Dukor, ein Cousine von Fürstin Gracia Patricia († 52), telefoniert regelmäßig mit Albert und weiß, was hinter den Kulissen läuft. „Ehrlich gesagt hatte ich schon einen unangenehmen Eindruck, dass heißt, dass Albert mit Charlène nicht mehr klar kommt. Aus diesem Grund könnte meiner Meinung nach bald eine Scheidung folgen“, berichtet sie jetzt der italienischen Zeitung „Oggi“. Albert blieb mit den Kindern nur fünf Tage bei Charlène. Er ist mittlerweile wieder in Monaco angekommen. Und Charlène? Sie blieb allein in Afrika zurück.

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Das Neue‘. Jetzt am Kiosk!
© Das Neue, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan