Fürstin Charlène: Es geht um Leben und Tod

Gastartikel
Fürstin Charlène: Es geht um Leben und Tod © IMAGO / Peter Seyfferth
NEUE POST
19.09.2021

Es war spät am Abend in der Notaufnahme der Netcare-Alberlito-Klinik in Ballito in Südafrika, als eine Frau mit dem Krankenwagen eingeliefert wurde. Sofort fand sich ein Medizinerteam ein, das sich um sie kümmerte. Zu der Zeit ist noch nicht klar, was passiert war.

Man befürchtete anfangs das Schlimmste: Hier geht es um Leben und Tod! Und dann stellte sich heraus: Bei der kurzhaarigen, blassen Patientin handelte es sich um Charlène von Monaco (43). Zwei Tage später gab ihre Stiftung offiziell bekannt: „Ihre Durchlaucht wurde am späten Mittwochabend mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht.“ Sie sei plötzlich „zusammengebrochen“.

Das Klinikdrama geschah kurze Zeit nachdem die Fürstin Besuch von ihrer Familie hatte. Fürst Albert (63) kam mit Gabriella und Jacques (6). Die Zwillinge verbrachten Zeit mit ihrer geliebten Mama, auf die sie zuvor monatelang verzichten mussten (NEUE POST berichtete). „Ich bin so froh, dass ich meine Familie wieder bei mir habe“, sagte Charlène. Doch nach nur wenigen Tagen reisten die drei zurück nach Monaco. Der Abschied war bitter. Auf das Kinderglück folgte die Einsamkeit. Noch immer ist Charlène im südafrikanischen Busch gefangen. Eine Hals-Nasen-Ohren-Infektion, unter der sie seit Monaten leidet, verbietet ihr das Fliegen. Und auch wenn es zunächst nicht sehr dramatisch klingt, kann so eine Entzündung schnell lebensgefährlich werden.

Vor Wochen sandte die Fürstin einen verzweifelten Hilferuf aus Südafrika: „Ich bin unglaublich traurig, dass ich den Sommer nicht mit meinen Kindern verbringen kann.“ Außerdem hätte sie am 3. September die nächste Behandlung gegen die Infektion bekommen sollen. Wurde ihr alles zu viel?

Charlène blieb die ganze Nacht unter Beobachtung. „Das medizinische Team der Fürstin untersucht sie derzeit, hat aber bestätigt, dass sie stabil ist“, so die offizielle Mitteilung. Ob es nun bei ihrer geplanten Rückreise bleiben wird? Sie wollte eigentlich Ende Oktober zu ihren Kindern nach Monaco zurückkehren. Jetzt steht alles in den Sternen ...


Fürst Albert & Charlène: Er schenkt ihr die Freiheit

 

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
© Neue Post, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

NEUE POST19.09.2021NEUE POST

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan