Giovanni Zarrella: Ohne Mamas Standpauke wäre er ein armer Schlucker

Gastartikel
Giovanni Zarrella: Ohne Mamas Standpauke wäre er ein armer Schlucker © Boris Breuer
NEUE POST
21.09.2021

Riesig, laut, liebevoll – „la Famiglia“, eine verschworene Gemeinschaft. Mit Dolce Vita und Pasta satt. Italienische Familien haben einen ganz besonderen Zauber. Und italienische Mamas sowieso. „Mama geht über alles“, verrät Giovanni Zarrella (43) im Gespräch mit NEUE POST. „Ich könnte es schwer ertragen, sie zu enttäuschen. Ich möchte, dass sie stolz auf mich ist …“

Und deshalb ist Mama Clementina (63) auch die Einzige, die dem Sänger schonungslos offen die Meinung sagen darf. Zum Glück, denn ohne Mamas Standpauke wäre Giovanni vielleicht inzwischen ein armer Schlucker. Giovanni: Sie hat mich in meiner Bro’Sis-Zeit einmal zu Hause mit einer Kreditkartenabrechnung erwartet und mir so eine Standpauke gehalten, wie ich sie zuvor noch nie erlebt habe!“

Der junge Sohn war nämlich feiern und hatte in einem Klub in München mehrere Tausend Euro für Getränke bezahlt. „ ‚Weißt du eigentlich, wie lange ich und dein Papa dafür in der Pizzeria arbeiten müssen, Giovanni? Schäm dich!‘, hat sie gesagt. Das war mir eine Lehre. Ich habe seit diesem Tag sehr viel mehr auf mein Geld geachtet, es nie wieder zum Fenster rausgeworfen!“ Bis heute achtet Mama Clementina auch mit Argusaugen darauf. „Mama weiß, was ich verdiene, und sagt mir, wenn sie denkt, dass ich mehr verdient hätte!“

Giovanni Zarrella: Sein Fußball-Abenteuer in Rom

 

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
© Neue Post, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

NEUE POST21.09.2021NEUE POST

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan