Beatrice Egli: Gibt es ein Happy End in der Liebe?

Beatrice Egli: Gibt es ein Happy End in der Liebe? © IMAGO / HOFER
Kevin Drewes
Rasender Reporter
27.09.2021

Beatrice Egli ist eine echte Frohnatur und Kämpferin. Auch sie musste schon schwere Zeiten durchstehen. Doch sie blickt immer nach vorn. Aktuell läuft es großartig für die Schweizerin, die sich in den letzten Wochen als Chart- und Gipfelstürmerin bewies. Denn nach der Besteigung des Matterhorns startete auch ihr neues Album „Alles was du brauchst“ sehr erfolgreich. Der titelgebende Vorbote stürzte gar Helene Fischer in den Airplay-Charts vom Thron. Doch wie sieht es in der Liebe aus?

Beatrice Egli: Glaubt sie an märchenhafte Liebe?

In dem so genannten "Blitz-Date" auf der Facebook-Seite von der NDR-Talk-Show wurde sie nun kürzlich gefragt, was sie von Märchen über Liebe gelernt hat. Die Sängerin antwortete ehrlich: "Von den Märchen habe ich über die Liebe gelernt, dass sie immer nur bis dahin gehen, wo sie heiraten. Weil, dann fängt ja erst manchmal so das Leben an, finde ich." Recht hat sie damit, denn das Leben ist nunmal keine fiktive Traumwelt. Zu einer guten Ehe gehört, auch in dunklen Stunden füreinander da zu sein. Märchen schalten immer genau dann ab, wenn das große Happy End eintritt. Getreu dem Motto: Wenns am Schönsten ist, soll man aufhören.

Beatrice Egli: Was verbirgt sie?

Doch Märchen scheinen Beatrice Egli auch irgendwo zu inspirieren: Einer ihrer neuen Songs heißt "Ach wie gut, dass niemand weiß". Während in der Sage von Rumpelstilzchen das Geheimnis gelüftet wird, bleibt es in ihrem Titel jedoch geheim. Kürzlich hat die 36-Jährige ein Video auf Instagram gepostet, in dem sie darauf näher eingeht: "Ich glaube jeder braucht doch so seinen kleinen Geheimnisse im Leben…“ gibt sie zweideutig preis. Die Schweizerin reist viel und trifft dabei gerne Menschen. Ab und an gibt es da schon so Momente, wo sie schockverliebt ist, gibt die Sängerin zu. Doch das behält sie dann für sich. Ob man mehr dazu in ihrer kommenden Biografie erfahren wird?

Beatrice Egli: Sie checkt bei Ralf Schmitz ein

In jedem Fall checkt Beatrice Egli schon ganz bald wieder in einem Hotel ein. Und das bei Ralf Schmitz in seiner neuen Show "Halbpension mit Schmitz". In der neuen Impro-Comedyshow, die ab dem 15. Oktober immer Freitags um 22.55 Uhr gesendet wird erhalten Gäste von Spielleiter Pierre M. Krause Anweisungen aufs Ohr, die sie umgehend möglichst kreativ umsetzten müssen. Zum festen Ensemble um Ralf Schmitz gehören Janine Kunze, Lisa Feller, Simon Pearce sowie Kathrin Osterode. Dazu gesellen sich in den ersten vier Folgen Beatrice Egli, Guildo Horn, Reporter Jenke von Wilmsdorff und Sumdo von den Fantastischen Vier.


Beatrice Egli zeigt IHRE Schweiz

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kevin Drewes27.09.2021Kevin Drewes

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan