Florian Silbereisen: DARUM gibt es zwei Termine für den „Schlagerbooom“

Exklusiv
Florian Silbereisen: DARUM gibt es zwei Termine für den „Schlagerbooom“ © IMAGO / Future Image
Schlager.de
30.09.2021

Es waren großartige Neuigkeiten, die die Schlagerfans in Euphorie versetzte: Der legendäre „Schlagerbooom“ findet in diesem Jahr endlich wieder statt. Und das mit Publikum. Alles sollte wie früher sein. Einzige Bedingung für das unbeschwerte Feiern ist die 2G-Regel. Der Vorverkauf ist auch bereits gestartet. Doch für Verwirrung sorgen die zwei Aufzeichnungstermine…

Florian Silbereisen: Vorverkauf mit Verspätung

Heute um 13 Uhr sollte der Vorverkauf für den "Schlagerbooom" 2021 starten. Das kündigten sowohl Semmel Concerts als auch Eventim an. Letztgenannter hat soeben die ersten Künstler offiziell bekannt gegeben. Mit dabei sind bisher Andreas Gabalier, Hape Kerkeling, Roland Kaiser, Howard Carpendale und Dieter Hallervorden. In der Pressemitteilung wurde nochmals der Ticketverkauf für eben diese Uhrzeit bestätigt. Mit einer Stunde Verspätung ist der Vorverkauf um 14 Uhr gestartet. Tickets für die 1. Aufzeichnung kosten in jeder Kategorie schmale 8 Euro weniger als am darauffolgenden Tag der Live-Aufzeichnung. Doch was bedeuten die Termine genau?

Florian Silbereisen: Verwirrung um Ausstrahlungstermine des "Schlagerbooom"

Bereits am 29. September kündigte Veranstalter Semmel Concerts an, dass heute (30. September) um 13 Uhr der Vorverkauf für das Mega-Event starten soll. Schnell verbreitete sich die freudige Nachricht. Doch es herrschte zugleich auch riesige Verwirrung bei den Schlagerfans, die auf den Schlagerbooom brennen. Denn es werden zwei Aufzeichnungstermine genannt: Der 22. sowie der 23. Oktober 2021. Der zweitgenannte Termin ist in jedem Fall die große Live-Show, die auch schon vor einigen Tagen bestätigt und auch bei der "Schlagerchance.2021" in Leipzig kürzlich angeteasert wurde. Doch was passiert am Freitag, den 22. Oktober? Dort steht nur "1. Aufzeichnung", während beim Samstags-Event "2. Aufzeichnung - LIVE" als Zusatz vermerkt ist. Gerüchten zufolge wird dieser Tag als Generalprobe genutzt. Und damit alle Schlagerfans auf ihre Kosten kommen, werden wahrscheinlich dafür ebenfalls Tickets verkauft.

Florian Silbereisen: Neue Verordnung hat keinen Einfluss

In den sozialen Medien fragen sich die interessierten Käufer nun zurecht, was es damit auf sich hat. Langjährige Schlager-Pilgerer wissen, dass der Tag vor dem "Schlagerbooom" zuletzt immer die öffentliche Generalprobe war. Diese Tickets waren dabei günstiger, als die für die große Live-Show. Nachdem vor allem in diesem Jahr die Geheimniskrämerei bei jeder Feste-Show groß war, ist das Chaos nun perfekt. Auch uns erreichten viele Nachrichten, ob wir mehr wissen. Auf Nachfrage bei Jürgens TV erfuhren wir zusätzlich, dass es seit heute (30. September) eine neue Verordnung gibt und man uns daher aktuell noch nichts genaueres sagen kann. Inzwischen scheint dies geklärt. Die Arena wird tatsächlich komplett gefüllt. Zumindest Stand jetzt. Hoffen wir, dass der Schlagerbooom in knapp vier Wochen stattfindet und nicht erneut abgesagt werden muss.

 

MULITITALENTE des Schlagers

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Schlager.de30.09.2021Schlager.de

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan