Mette-Marit von Norwegen: Ein deutscher Arzt soll sie retten

Gastartikel
Mette-Marit von Norwegen: Ein deutscher Arzt soll sie retten © Dutch Press Photo/Cover Images
WOCHE HEUTE
05.10.2021

Ließ sich Mette-Marit von Norwegen in München von Ärzten behandeln?

Die Gäste der noblen Cocktailbar „Schumann’s am Hofgarten“ in München staunten nicht schlecht: Am Nebentisch saß Mette-Marit von Norwegen (48) ganz leger in Jeans und Adidas-Sneakers und ließ sich zusammen mit einem befreundeten Pärchen ihr Getränk schmecken. Als die drei aufbrachen, schwang sich die Frau des norwegischen Thronfolgers Haakon (48) auf ein schwarzes Damen-Fahrrad und fuhr davon.

Die Kronprinzessin auf Geheim-Besuch in der Isar-Metropole? Beobachter sind sich einig: Das kann nur einen Grund haben! Die Stadt ist seit Jahren bekannt für ihren boomenden Medizin-Tourismus. Reiche Patienten lassen sich von den ausgezeichneten Ärzten der bayerischen Landeshauptstadt behandeln.

Seit 2018 leidet Mette-Marit an einer unheilbaren Lungenfibrose, bei der das Lungen-Gewebe vernarbt. Im Vorort Gauting gibt es eine Lungenklinik, die sehr renommiert ist. Gut möglich, dass die Spezialisten hier ihre letzte Rettung sind. Sie könnten ihr Leiden lindern und so für mehr Lebensqualität sorgen. Es wäre ein kleines Wunder!

Royaler Nachwuchs: Die Thronfolger von morgen

 

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Woche Heute‘. Jetzt am Kiosk!
© Woche Heute, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

WOCHE HEUTE05.10.2021WOCHE HEUTE

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan